Buchungsjournale

Aus ecaros Wikipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Buchungsjournale

Journalexport

Aus der Maske Buchungsjournale heraus bietet ecaros die Möglichkeit, alle Buchungsjournale, egal ob automatisch oder manuell erstellt, in ein fremdes Buchhaltungssystem zu exportieren. Der häufigste Anwendungsfall wird dabei der Export der Buchungsjournale zum Steuerberater sein. Hierfür wird meistens die Datev-Export-Schnittstelle genutzt. Die Ausführungen gelten aber prinzipiell auch für andere Schnittstellenformate, da die Bearbeitungsschritte weitestgehend gleich sind. Auf Besonderheiten wird in der Folge gesondert hingewiesen. Bevor Sie die Buchungsjournale exportieren, sollten Sie die rot markierten Journale überprüfen, da hier fehlerhafte Buchungssätze enthalten sind.

Die zu exportierenden Journale wählen Sie aus, indem Sie die einzelnen Datensätze mit der Maus markieren. Wie in Windows üblich, können Sie aufeinanderfolgende Datensätze mit gedrückter SHIFT- oder Maus-Taste und einzelne nicht aufeinanderfolgende Datensätze mit der STRG-Taste markieren. Die gesamte Liste markieren Sie mit der Tastenkombination STRG+A. Bitte beachten Sie, dass nur die markierten Journale exportiert werden. Gehen Sie nun auf „Exportieren“ und bestätigen Sie den Export der Journale. Im nächsten Dialogfeld wählen Sie das gewünschte Exportmodul aus, da in Ihrem System im Regelfall nur ein Exportmodul eingerichtet sein wird, bekommen Sie das bei Ihnen eingerichtete Modul direkt zur Auswahl eingeblendet. Anschließend brauchen Sie nur noch einen Speicherort für die Exportdateien auswählen.

Bitte beachten Sie
Da es Unterschiede bei der Anzahl der exportierenden Journale geben kann, sollten Sie, um unnötige Probleme zu vermeiden, prinzipiell die Exportdaten in einen leeren Ordner abspeichern.

Der Export kann beliebig oft wiederholt werden.

Eine Besonderheit besteht beim Datev-Export, es handelt sich bei dem DATEV Format nicht um eine einfache Textdatei, sondern um ein binäres Dateiformat. Die von Ihnen gespeicherten Daten müssen jetzt noch manuell in die datevkonformen Postversanddateien umgewandelt werden. Wechseln Sie hierzu in das Windows-System und öffnen Sie den Ordner, in dem Sie die Exportdateien abgespeichert haben. In diesem Ordner befindet sich unter anderem die Datei journals_run.bat. Per Doppelklick auf diese Datei starten Sie das Konvertierungsprogramm, das sich auch in diesem Ordner befindet. Nachdem die Konvertierung abgeschlossen ist, finden Sie im neuerstellten Ordner output die datevkonformen Dateien. Es handelt sich hierbei um die Verwaltungsdatei EV01, um die Datendateien ED0000x und die Protokolldateien journal_x.prt. Dabei wird für jedes exportierte Journal je eine Daten- und eine Protokolldatei erstellt. Den Ordner „output“brauchen Sie jetzt nur noch an Ihren Steuerberater übermitteln.

Bitte beachten Sie
Die Konvertierung kann nur unter dem Betriebssystem Windows erfolgen, da die Programme von der DATEV nur unter diesem Betriebssystem lauffähig sind.
Meine Werkzeuge