Buchungsvorlagen

Aus ecaros Wikipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
ecaros Menüpunkt: Finanzbuchhaltung - Stammdaten - Buchungsvorlagen
Dokumentationsstand: 14.0

Da es Buchungen oder Buchungstexte gibt, die sich häufiger wiederholen, gab es den Wunsch, Buchungsvorlagen erstellen zu können, die die folgenden Felder im Buchungsdialog vorbefüllen:

   •  Buchungstext
   •  USt-Code
   •  Konto samt Buchungskreis, Kostenstelle, Absatzkanal, Kostenträger, Gemeinkostenschlüssel
   •  Gegenkonto samt Buchungskreis, Kostenstelle, Absatzkanal, Kostenträger, Gemeinkostenschlüssel

In dieser Maske können Sie Buchungsvorlagen definieren, die Sie dann im manuellen Buchungsdialog aufrufen können.

Buchungsvorlagen

Wie Sie sehen, sind nur die Felder Id und Bezeichnung als Pflichtfelder markiert. Alle anderen Felder sind optional und werden nur angewendet, wenn sie gefüllt sind bzw. der Journaltyp es nicht verhindert (z.B. bei Vorgabe eines festen Kontos). Vergeben Sie nur eine Id und eine Bezeichnung ist das wie eine Vorlage für einen Buchungstext anzusehen.

Im Einzeln können Sie die folgenden Felder für die Vorgabe im Buchungssatz definieren.

Spaltenbezeichnung Erläuterung
Id (Pflichtfeld) Nummer der Buchungsvorlage
Bezeichnung (Pflichtfeld) Bezeichnung der Buchungsvorlage, die Bezeichnung wird in der Buchung als Buchungstext genutzt, daher sollte die Bezeichnung aussagekräftig sein.
USt-Code Umsatzsteuer-Code, der für die Buchung verwendet werden soll.
Konto Kontonummer die im Feld Konto vorgeblendet werden soll. Über die Auswahl S, D, K steuern Sie, ob es sich um ein Sach-, Debitoren- oder Kreditorenkonto handelt.
Gemeinkosten Wenn für die Buchung auf das Konto eine Gemeinkostenverteilung genutzt werden, können Sie hier die entsprechende Gemeinkosten-Verteilung auswählen.
Buchungskreis Buchungskreis für die Kontobuchung
Kostenstelle Kostenstelle für die Kontobuchung
Absatzkanal Absatzkanal für die Kontobuchung
Kostenträger Kostenträger für die Kontobuchung
Gegenkonto Kontonummer die im Feld Gegenkonto vorgeblendet werden soll. Über die Auswahl S, D, K steuern Sie, ob es sich um ein Sach-, Debitoren- oder Kreditorenkonto handelt.
Gegenkonto-Gemeinkosten Wenn für die Buchung auf das Gegenkonto eine Gemeinkostenverteilung genutzt werden, können Sie hier die entsprechende Gemeinkosten-Verteilung auswählen.
Gegenkonto-Buchungskreis Buchungskreis für die Gegenkontobuchun.
Gegenkonto-Kostenstelle Kostenstelle für die Gegenkontobuchung
Gegenkonto-Absatzkanal Absatzkanal für die Gegenkontobuchung
Gegenkonto-Kostenträger Kostenträger für die Gegenkontobuchung

Nachdem Sie Buchungsvorlagen angelegt haben, wird Ihnen das im Buchungdialog im Feld Buchungstext durch einen kleinen Pfeil angezeigt:

Hinweis Buchungsvorlage

Wenn Sie nun mit der Maus auf diesen kleinen Pfeil klicken, wird Ihnen eine Liste mit den angelegten Vorlagen angezeigt:

vorhandene Buchungsvorlagen

Vorgehensweise:

Füllen Sie im Buchungsdialog die Felder bis zum Buchungstext aus und wählen Sie dann eine Buchungsvorlage aus der Liste aus. Handelt es sich nur um eine Buchungstextvorlage, dann wird der Buchungstext übernommen und Sie können den restlichen Buchungssatz, wie gehabt, eingeben.

Handelt es sich um eine Buchungsvorlage mit Kontierungen, dann werden die Felder gemäß der Vorlage gefüllt.

Aus der Vorlage:

Buchungsvorlage

wird im Buchungsdialog die folgende Buchung:

Buchung

Bei dem Beispiel wurden die Felder Buchungsdatum bis FIN manuell eingegeben und dann im Feld Buchungstext die Vorlage Telefon ausgewählt. Die restlichen Felder bis auf Betrag und S/H wurden aus der Vorlage übernommen. Geben Sie nun noch den Betrag und S/H an und Sie können die Buchung auslösen.

Wichtig:
In 2 Fällen können die Buchungsvorlagen nicht verwendet werden:
   1. Wurde eine OPOS-Suche durchgeführt, können die Buchungsvorlagen nicht verwendet werden, da in diesem Fall auch schon Felder im Buchungsdialog vorgefüllt werden.
   2. Sie können die Buchungsvorlagen nicht im erweiterten Buchungsmodus verwenden.
Meine Werkzeuge