Clientinstallation

Aus ecaros Wikipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Informationen

Für den Einsatz von ecaros ist auf den Arbeitsstationen die Software Java Webstart (enthalten im Java Runtime Environment) notwendig.

Hinweis
Das Dealer-Management-System ecaros benötigt hierbei eine Version 1.8 oder höher. Die aktuellste Version kann direkt über die Java-Webseite (http://www.java.com/de/download) heruntergeladen werden.

Um zu prüfen, welche Version auf dem PC verwendet wird, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Öffnen der Eingabeaufforderung

Windows 7 
Startbutton klicken und im unten befindlichen Suchfeld den Befehl cmd eingeben und mit [ENTER] bestätigen.
Für ältere Windowsversionen
Start > Ausführen: hier cmd eingeben und mit [ENTER] bestätigen.

Im sich öffnenden Konsolenfenster geben Sie dann den Befehl „java[LEERZEICHEN]-version“ ein und bestätigen dies mit [ENTER] (Abb. 1).

Clientinstallation1.png

Abb. 1


Daraufhin wird Ihnen die installierte Java-Version angezeigt (Abb. 2).

Clientinstallation2.png

Abb. 2


Sollte bereits eine passende JRE-Version installiert sein (mindestens 1.8), können Sie mit Punkt 3 dieser Anleitung fortfahren.

Im anderen Fall wäre noch zu prüfen, ob das benutzte Betriebssystem auf einem 32 oder 64 Bit-System basiert, da für die verschiedenen Systeme auch verschiedene Java-Versionen erhältlich sind. Hierfür schauen Sie auf Ihren Desktop, ob Sie ein Symbol mit Namen „Computer“ finden. (bei älteren Windows-Versionen suchen Sie das Symbol „Arbeitsplatz“) Markieren Sie es dann mit der rechten Maustaste und klicken mit der linken Maustaste auf „Eigenschaften“ (Abb. 3).

Clientinstallation3.png

Abb. 3


In dem sich öffnenden Fenster finden Sie das verwendete Bit-System (Abb. 4).

Clientinstallation4.png

Abb. 4


Wenn die Symbole NICHT auf dem Desktop zu finden sind, öffnen Sie erneut das Startmenü, klicken mit der rechten Maustaste auf Computer (ältere Windows- Versionen: „Arbeitsplatz“) und wählen den Punkt „Eigenschaften“ mit der linken Maustaste an.

Installation Java Runtime Environment

Hinweis
Für die Erstellung dieser Anleitung wurde die JRE-Version 1.7 Update 21 verwendet. Abweichungen bei den Abbildungen zu der von Ihnen verwendeten Version sind somit möglich.

Da Administratorrechte benötigt werden, muss nach dem Ausführen der heruntergeladenen Installationsroutine die angezeigte Benutzerkontensteuerung zugelassen werden (Abb.5). Sofern das Administratorkonto mit Passwort versehen ist, geben Sie dieses zusammen mit dem Benutzernamen ein. Ist es Ihnen nicht bekannt oder gibt es Probleme mit der Anmeldung, wenden Sie sich an Ihren EDV-Betreuer.

Clientinstallation5.png

Abb. 5

War die Anmeldung erfolgreich, erscheint das Java-Setup Willkommensfenster (Abb.6).

Clientinstallation6.png

Abb. 6

Hier haben Sie, durch Setzen des Hakens, die Möglichkeit, den Zielordner zu ändern. In der Regel ist das aber nur nötig, wenn Java in einem bestimmten Ordner installiert werden soll. Klicken Sie dann auf „Installieren“. Wurde der Haken nicht gesetzt, wird Java die Installation durchführen. Andernfalls erhalten Sie im nächsten Fenster die Gelegenheit, den Zielordner festzulegen und durch Bestätigen das Setup zu starten. Durch Klicken auf „Schließen“ wird die Installation fertiggestellt (Abb. 7).

Clientinstallation7.png

Abb. 7

Je nach verwendeter Javaversion wird sich Im Anschluss ein Browser-Fenster öffnen, in dem Sie Java auffordert, die durchgeführte Installation zu prüfen. Diese Prüfung kann durch Betätigen des roten Buttons durchgeführt werden.

In diesem Zusammenhang wird eine Sicherheitswarnung zur Ausführung einer Anwendung „Java Detection“ abgefragt. Sofern der Name, der Anbieter und das Logo sich mit dem nachfolgenden Bild gleichen (Abb. 8), können Sie die Anwendung ausführen. Damit ist die Installation abgeschlossen.

Clientinstallation8.png

Abb. 8


Konfiguration von Java Web Start

Hinweis
Sollten Sie ecaros aus unserem Rechenzentrum betreiben, müssen die Client-Pakete aus dem Internet geladen werden. Die nachfolgende Konfiguration ist nur bei Einsatz eines Proxy-Servers (z. B. bei VW-Partnern) notwendig. Sollte der PC direkten Internetzugriff besitzen, ist in der Regel "Browsereinstellungen verwenden" oder "Direkte Verbindung" voreingestellt.

Rufen Sie Java über die Systemsteuerung des Windowssystems auf. Hierfür klicken Sie auf Start, wählen dort die Systemsteuerung aus und suchen sich dann den Punkt Java, den Sie mit einem Doppelklick starten. Mit einem Klick auf "Netzwerkeinstellungen" gelangen Sie zur folgenden Konfigurationsmaske.

Clientinstallation9.png

Abb. 9


Hier muss „Proxyserver verwenden“ angehakt und die erforderlichen Daten eingetragen werden. Über den Button „Erweitert...“ sind noch Ausnahmen einzurichten.

Clientinstallation9a.png

Abb. 9a


Classic-Installation
Freigabe für das lokale Netzwerk ( in der Form: XXX.XXX.XXX.*)
ASP-Lösung
Freigabe der IP unseres Rechenzentrums ( in der Form: 192.168.22.102).

In einer VW-Umgebung müssen hier weitere Einträge ( in der Form: *.vwg und 10.*) gesetzt werden.

Hosteintrag setzen

Hinweis
Dieser Eintrag ist erforderlich, wenn Sie über das Rechenzentrum mit ecaros arbeiten und einen Proxy-Server im Einsatz haben. Falls ein DNS-Server die Namensauflösung übernimmt, benötigen Sie diesen Eintrag nicht.

Hierzu benötigen Sie administrative Rechte. Bitte öffnen Sie mit einem Texteditor die folgende Datei:

\winnt\system32\drivers\etc\hosts oder \windows\system32\drivers\etc\hosts

und ergänzen diese um den Eintrag:

192.168.22.102 appserver2

und speichern die Datei ab.


Aufruf von ecaros

Melden Sie sich mit dem entsprechenden Benutzer am Betriebssystem an.

Hinweis
Wenn Java in der 64 Bit Version installiert wurde, muss an dieser Stelle auch ein 64 Bit Internet-Browser verwendet werden.

Rufen Sie jetzt den Internet-Explorer oder einen alternativen Browser auf und geben folgende Adresse ein:

Eingabe ASP-Lösung: http://app.ecaros.de

Clientinstallation10a.png


Sollten Ihr PC nicht über einen freien Internetzugriff verfügen, können Sie alternativ die folgende Adresse verwenden:

http://192.168.22.102:8080/ecaros2client (alternativ: http://appserver2:8080/ecaros2client)


Es öffnet sich eine Internetseite mit dem ecaros-Logo und verschiedenen zusätzlichen Startvarianten (Abb. 10).

Clientinstallation10.png

Abb. 10

Hinweis
Wenn Sie über das Rechenzentrum (ASP) mit ecaros arbeiten, können Sie den obigen Links verwenden. Arbeiten Sie aber mit einem lokalen ecaros-Server, müssen Sie für die markierte Stelle Ihre Server IP oder den lokalen Hostnamen (VW-Partner) eintragen. Bei lokaler Installation kann auch der Port, von dem hier gezeigten Beispiel „8080“ abweichen. In diesem Fall muss auch der Port angepasst werden. Sollten Sie diese Angaben nicht kennen, wenden Sie sich an Ihren EDV-Betreuer oder kontaktieren die procar Supporthotline.

Sobald Sie auf das Logo geklickt haben, wird Java Web Start die Anwendung vom Server herunterladen und installieren (Abb. 11).

Clientinstallation11.png

Abb. 11

Nach Abschluß des Ladevorgangs öffnet sich ecaros und Sie können sich mit Ihren Zugangsdaten anmelden.

Sollte keine Desktopverknüpfung angelegt worden sein, gehen Sie, wie im nachfolgenden Punkt 6 dieser Anleitung beschrieben, vor, um eine Verknüpfung zu erstellen.

Hinweis
Die heruntergeladenen Dateien werden im jeweiligen Benutzerprofil abgespeichert. Falls auf dem verwendeten PC mehrere Benutzerkonten existieren, muss dieser Vorgang für jeden Benutzer wiederholt werden.

Erstellen einer Verknüpfung

Eine Verknüpfung wird, je nach verwendeter JRE-Version, automatisch erstellt. Allerdings kann es durch Java-Updates vorkommen, dass sich ecaros über die Desktopverknüpfung nicht mehr starten lässt. In diesem Fall löschen Sie das Symbol vom Desktop. Wurde die Verknüpfung vom Desktop entfernt, folgen Sie den nächsten Schritten, um eine neue zu erstellen.

Hinweis
Auch hier ist darauf zu achten, dass für jedes Benutzerkonto dieses PC's eine Verknüpfung angelegt werden muss!

Sie gehen auf „Start“, geben unten in das Suchfeld „javaws[LEERZEICHEN]-viewer“ ein und bestätigen dies mit [ENTER] (Abb. 12). (bei älteren Windowsversionen, gehen Sie auf Start > Ausführen... und tippen dort den gleichen Befehl ein!)

Clientinstallation12.png

Abb. 12

Es öffnen sich 2 Fenster, bezeichnet als „Java Control Panel“ und „Java Cache Viewer“. In Letzterem sehen Sie die installierten ecaros-Anwendungen. Versuchen Sie die, mit dem aktuellsten Datum, durch einen Doppelklick erneut zu starten. Sofern ecaros startet, können Sie, wie in Abbildung 13 zu sehen ist, den schwarzen Pfeil anklicken, um eine neue Verknüpfung auf dem Desktop erstellen zu lassen.

Clientinstallation13.png

Abb. 13

Startet ecaros nicht, entfernen Sie im Fenster des Java Cache Viewers die Anwendung durch Klicken auf das rote Kreuz (Abb. 14) und gehen zum Punkt 5 dieser Anleitung zurück, um ecaros erneut zu installieren.

Clientinstallation14.png

Abb. 14


Anpassen der Zeiterfassung

Wenn die ecaros-Zeiterfassung verwendet wird, besteht die Möglichkeit, eine Verknüpfung zur procar-Zeiterfassungsseite auf dem Desktop einzurichten. Dafür klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops und wählen den Punkt Neu > Verknüpfung an. Im sich öffnenden Fenster geben Sie einen der unten stehenden Links ein. Sind Sie mit unserem Rechenzentrum verbunden, können Sie den Link 1:1 übernehmen. Sollte ecaros auf einem hausinternen Server installiert sein, tauschen Sie die hier angegebene IP „192.168.22.102 “ gegen Ihre eigene Server-IP oder dem lokalen Hostnamen (VW-Partner) aus.

http://192.168.22.102:8080/procartime/ oder http://appserver2:8080/procartime/

Wenn für jeden Monteur eine eigene Desktopverknüpfung angelegt werden soll, verwenden Sie den folgenden Link:

http://192.168.22.102:8080/procartime/userlogin.do?username=BENUTZER&clientid=MANNR

oder

http://appserver2:8080/procartime/userlogin.do?username=BENUTZER&clientid=MANNR

Auch hier müssen Sie Ihre eigene Server-IP (bzw. den Hostnamen) eintragen, wenn Sie nicht mit unserem Rechenzentrum verbunden sind. An der Stelle BENUTZER tragen Sie den Anmeldenamen des Monteurs und für MANNR die entsprechende Mandantennummer ein.

Nachdem Sie dann auf [WEITER] geklickt haben, legen Sie noch eine Bezeichnung für den verwendeten Monteur fest und können dann das Anlegen der Verknüpfung fertigstellen. Sollten mehrere Monteure angelegt werden, muss der Punkt für jeden Monteur wiederholt werden.

Meine Werkzeuge