Kundenfahrzeuge

Aus ecaros Wikipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
ecaros Menüpunkt: Arbeitsbereich Kundendienst/Vertrieb - Fahrzeugverwaltung - Kundenfahrzeuge

Hier können Sie Fahrzeuge verwalten, die einem Kunden zugeordnet sind („Kundenfahrzeuge“). Hierzu zählen alle Fahrzeuge, die das Autohaus verkauft oder zur Reparatur in der Werkstatt angenommen hat. Üblicherweise pflegen die Mitarbeiter der Kundendienstabteilung diese Daten. Bei verkauften Fahrzeugen bleiben alle Informationen erhalten, so dass man auch im Kundenfahrzeug noch die Preise, Herstellerdaten, Bonuscodes, usw. einsehen kann.

Die Eingabe und Pflege dieser Daten ist nicht nur entscheidend für das Servicegeschäft, sondern bietet auch einen besonderen Mehrwert für Vertriebsaktivitäten. Informationen, die an dieser Stelle einmal eingegeben werden, können anschließend mehrfach genutzt werden.

Für alle gespeicherten Informationen gilt: Sie können über die Schnellsuche in der Aktionsleiste sofort das Kundenfahrzeug suchen, sofern es schon angelegt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Fahrzeug

Um die wichtigsten Informationen zu einem Kundenfahrzeug schnell im Zugriff zu haben, wurden diese auf der ersten Registerkarte gruppiert. Hier sehen Sie die aktuellen Daten zu einem Kundenfahrzeug, die für die Serviceabteilung am wichtigsten sind. Weitere Informationen werden auf die zusätzlichen Registerkarten verteilt.

Kundenfahrzeuge 1.png


Fahrzeuginformationen


Marke

Jedem Kundenfahrzeug muss eine Marke zugeordnet sein, da ansonsten keine eindeutige Auswahl eines z.B. Artikel- oder Arbeitspositionskataloges in der Auftragsbearbeitung durchgeführt werden kann. Die Marke ist auch für die Auswahl des korrekten Gewährleistungsplugin oder auch für die richtige Verbuchung der Rechnung in der Finanzbuchhaltung beim Einsatz von Buchungskreisen notwendig. Die Marke Alle fungiert als Allgemeine Einstellung für Fahrzeuge denen keine Marke zugeordnet werden kann, z.B. Anhänger, Wohnwagen oder andere Fahrzeuge.

Mandant

Obwohl alle Fahrzeuge in jedem Mandanten sichtbar und bei den entsprechenden Berechtigungen auch veränderbar sind, können Sie einem Kundenfahrzeug einen Mandanten zuordnen. Dies ist z.B. bei Kundenaktionen sinnvoll, die Sie nur über einen speziellen Mandanten durchführen wollen. Sie können dann genau diese Fahrzeuge in der Suche selektieren. Sobald Sie ein Fahrzeug neu anlegen, wird hier der Mandant vorgeblendet, in dem Sie aktuell angemeldet sind. Sie sehen diesen in der Statusleiste. Diese Zuordnung lässt sich aber auch nachträglich noch ändern.

Fahrgestellnummer

Die Fahrgestellnummer (FIN) garantiert die eindeutige Identifizierung des Fahrzeugs. Die Fahrgestellnummer ist maximal 17-stellig. Sie sollten grundsätzlich die vollständige FIN eintragen. Mindestens 8 Zeichen müssen eingetragen werden. Bitte beachten Sie, dass Gewährleistungsanträge mit unvollständigen Fahrgestellnummern in der Regel vom Hersteller nicht bearbeitet werden. Um Ihre Eingabe zu erleichtern, können Sie Buchstaben in kleiner Schreibweise eingeben – ec@ros schreibt diese dann automatisch in Großbuchstaben um.

Kunde

Da einem Kundenfahrzeug eine Adresse zugeordnet werden muss, gibt es auf der ersten Registerkarte, das Feld Kunde, in dem Sie den Kundenvor- und nachnamen, die PLZ, sowie den Ort angezeigt bekommen. Sie können die korrekte Zuordnung kontrollieren und gegebenfalls über die Registerkarte Kunden anpassen.

Modellbezeichnung

In der Modellbezeichung wird die Fahrzeugbezeichnung entweder manuell eingegeben (maximale Länge 256 Zeichen), über die Silver DAT II Schnittstelle oder über den hinterlegten Servicekey Katalog (ist markenabhängig, d.h die Marke muss vorher ausgewählt sein) gefüllt. Wenn Sie eine Modellbezeichnung manuell eingegeben haben und dann einen gültigen Servicetyp auswählen, werden Sie vom ec@ros System gefragt, ob Ihre manuelle Eingabe überschrieben werden soll.

KBA Nummer

Die KBA-Nummer des Kraftfahrzeugbundesamtes ist eine landesspezifische Eingabe für Deutschland. Die Nummer ist herstellerübergreifend eindeutig und setzt sich aus einem Herstellerkürzel mit einem bestimmten Modellcode zusammen. Die komplette Fahrzeugbeschreibung (technische Details und weiteres) kann bei Verwendung der Software Silverdat II über eine Schnittstelle übernommen werden.

Bitte beachten Sie
Wenn Sie mehr als 7-Stellen für die KBA-Nummer eingeben, wird diese für die Abfrage über die Silver DAT II Schnittstelle auf 7-Stellen gekürzt.

Servicetyp

Der Servicetyp ist für den Kundendienst ein sehr wichtiger Schlüssel, da über diesen Typ die Vorgabezeiten eines Fahrzeuges in der Auftragsbearbeitung identifiziert werden. Sie können einen Typ über den Knopf Suche klein.png mit dem Suchdialog heraussuchen oder über den Knopf Lupe klein.png Ihre Eingabe direkt mit den hinterlegten Stammdaten überprüfen zu lassen.

Bitte beachten Sie
Wenn Sie einen Servicetyp eingegeben haben und das Feld verlassen, überprüft ec@ros automatisch, ob zu diesem Servicetyp auch eine Modellbezeichnung existiert und fragt, ob er die bestehende Bezeichnung überschreiben soll.

Fahrzeugkategorie

Die Fahrzeugkategorie (z.B. Kombi, Limousine, Cabriolet) dient der besseren Selektion von Kundenfahrzeugen für spätere Vertriebskampagnen oder Kundenanschreiben. Sie können Fahrzeugkategorien individuell verändern oder neue Kategorien hinzufügen. Falls Sie die Fahrzeugkategorien verändert haben, müssen Sie die Maske der Kundenfahrzeuge schließen, damit die Auswahlbox aktualisiert wird.

Baudatum

Baudatum dient der korrekten Zuordnung von dem Herstellungsdatum eines Fahrzeuges. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Bitte beachten Sie
Verschiedene Hersteller (z.B. Citroen) brauchen für die korrekten Vorgabezeiten in der Auftragsbearbeitung auch noch das Baudatum

Motorart

Die Motorart dient der besseren Selektion der Fahrzeugdaten für spätere Vertriebskampagnen oder Kundenaktionen. Sie können die existierenden Motorarten individuell verändern oder eigene Motorarten hinzufügen. Falls Sie die Motorarten verändert haben, müssen Sie die Maske der Kundenfahrzeuge schließen, damit die Auswahlbox aktualisiert wird.

Getriebeart

Die Getriebeart dient der besseren Selektion der Fahrzeugdaten für spätere Vertriebskampagnen oder Kundenaktionen. Sie können die existierenden Getriebearten individuell verändern oder eigene Getriebearten hinzufügen. Falls Sie die Getriebearten verändert haben, müssen Sie die Maske der Kundenfahrzeuge schließen, damit die Auswahlbox aktualisiert wird.

Leistung (KW) / Leistung (PS)

Die Felder Leistung KW und PS gehören zusammen. Egal in welchen Feld Sie den Wert eingeben, ec@ros errechnet automatisch den anderen Wert. Wenn Sie über eine Silver DAT II Integration verfügen, werden diese Felder auch automatisch mit den Daten aus DAT über die KBA Nummer gefüllt.

Modelljahr

Bei dem Modelljahr handelt es sich um ein Jahresfeld. Bitte geben Sie die Jahreszahl 4-stellig ohne Tag und Monat ein. Auch dieses Feld wird beim Einsatz der Silver DAT II Integration automatisch mit der KBA Nummer gefüllt.

Erstzulassung

Bei der Erstzulassung handelt es sich um das erste Zulassungsdatum des Kundenfahrzeuges. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Bitte beachten Sie
Das Erstzulassungsdatum ist von entscheidender Bedeutung bei der Herstellergewährleistungsabwicklung. Achten Sie also immer auf die korrekte Eingabe dieses Datums.

Türen

Hier können Sie die Anzahl der Türen eines Kundenfahrzeuges verwalten. Auch diese Daten können über die Silver DAT II Integration mit der KBA Nummer automatisch übernommen werden.

Radstand (mm)

Bei dem Radstand handelt es sich um ein 10-stelliges Zahlenfeld. Bitte geben Sie hier die Werte in der Einheit mm ein.

Kennzeichen

Das Kennzeichen dient der schnellen Suche und Identifikation eines Fahrzeuges. Deswegen ist es bei einem Kundenfahrzeug zwingend notwendig ein Kennzeichen einzugeben (Pflichtfeld). Sie sollten sich innerhalb ihres Unternehmens auf eine eindeutige Eingabe des Kennzeichens einigen. Bewährt hat sich die Form XX-XXX NNNN, also z.B. DA-PC 7888. Bei der Eingabe in diesem Feld wird automatisch auf Großschreibung umgestellt, d.h Sie brauchen nicht auf die Groß- und Kleinschreibung zu achten.

Kilometerstand

Sie können in dieses Feld einen maximal 10-stelligen Kilometerstand eingeben. Da dieser nicht nur für die Herstellergewährleistung von entscheidender Bedeutung ist, handelt es sich um ein Pflichtfeld.

Sitzplätze

Die Anzahl der Sitzplätze Ihrer Kundenfahrzeuge verwalten Sie über dieses Eingabefeld.

Zylinder

Die Anzahl der Zylinder können Sie entweder manuell eingeben oder über die KBA Nummer automatisch aus Silver DAT II übernehmen.

HU-Datum

Bitte geben Sie hier das Datum der letzten Hauptuntersuchung ein. Sie brauchen nur den Monat und das entsprechende Jahr (2-stellig) anzugeben. ec@ros füllt das Feld dann automatisch für Sie. Über dieses Datum können Sie dann später mit der Serienbrieffunktionalität Kundenanschreiben einfach und schnell erstellen.

Bitte beachten Sie
Wenn Sie dieses Datum automatisch fortgeschrieben haben wollen, können Sie in den Arbeits- oder Artikelpositionen eigene Positionen anlegen, die Sie mit dem Kennzeichen "HU Datum anpassen" markieren können. ec@ros aktualisiert dann automatisch das HU Datum des Fahrzeuges, wenn Sie diese Positionen auf einer Servicerechnung fakturieren. Sie können die zeitliche Vorgabe für die Aktualisierung in den Systemeinstellungen verändern

AU-Datum

Bitte geben Sie hier das Datum der letzten Abgasuntersuchung ein. Sie brauchen nur den Monat und das entsprechende Jahr (2-stellig) anzugeben. ec@ros füllt das Feld dann automatisch für Sie. Über dieses Datum können Sie dann später mit der Serienbrieffunktionalität Kundenanschreiben einfach und schnell erstellen.

Bitte beachten Sie
Wenn Sie dieses Datum automatisch fortgeschrieben haben wollen, können Sie in den Arbeits- oder Artikelpositionen eigene Positionen anlegen, die Sie mit dem Kennzeichen "AU Datum anpassen" markieren können. ec@ros aktualisiert dann automatisch das AU Datum des Fahrzeuges, wenn Sie diese Positionen auf einer Servicerechnung fakturieren. Sie können die zeitliche Vorgabe für die Aktualisierung in den Systemeinstellungen verändern

Hubraum (ccm)

Den Hubraum können Sie hier entweder manuell eingeben oder über die KBA Nummer aus Silver DAT II übernehmen.

Gänge

Die Anzahl der Gänge kann auch über die Silver DAT II Integration mit der KBA Nummer übernommen werden.

Letzte Inspektion

Das Datum der letzten Inspektion dient der einfachen Selektion von Fahrzeugen für die laut dem Herstellerinspektionskatalog Inspektionstermine anstehen. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Verkaufsdatum

Das Verkaufsdatum wird von ec@ros automatisch bei Fakturierung eines Neu- oder eines Gebrauchtwagens auf das Rechnungsdatum gesetzt. Falls Sie ein Kundenfahrzeug manuell anlegen, können Sie dies natürlich auch manuell eingeben. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Zul. Gewicht (kg)

Für die Verwaltung des zulässigen Gesamtgewichtes steht Ihnen dieses 10-stellige Zahlenfeld zur Verfügung.

Nutzlast (kg)

Die Nutzlast können Sie bis maximal 10-Stellen in dieses Feld eingeben.

1/4 Jahreskontrolle

Für das Datum der 1/4 Jahreskontrolle steht Ihnen diese Feld zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Radiocode

In diesem Feld können Sie die Radiocodes Ihrer Kundenfahrzeuge mit einer maximalen Länge von 50 Zeichen verwalten.

Lacknummer

Die Lacknummer dient dem Verwalten der Kodierung von Fahrzeuglackierungen. Diese Kodierungen sind für den Servicemitarbeiter wichtig und sollten nicht mit dem Farbcode verwechselt werden, da sich diese bei einigen Hersteller unterscheiden.

Verkauf durch

In dieser Kombobox werden alle Mitarbeiter aufgelistet, die aktiv und nicht als Systembenutzer gekennzeichnet sind. Wurde bei der Fahrzeugrechnung ein Verkäufer zugeordnet, wird dieser hier automatisch als Verkäufer eingetragen.

Fahrzeugausliieferung

Über dieses Datum können Sie sich geplante Fahrzeugauslieferungen koordinieren. Sie haben die Möglichkeit dieses Feld in jeder Lagerfahrzeugliste abzufragen und auch, wenn gewünscht auszudrucken.

Enddatum verl. Garantie

Falls Sie mit Ihrem Kunden eine Garantieverlängerung vereinbart haben, ist es sinnvoll das Ablaufdatum dieser Garantie hier einzutragen. Sie können dann über die Globale Einstellungen eine Erinnerung einschalten, die aktiviert wird, solange diese Garantie noch aktiv ist. Also falls das Fahrzeug in die Werkstatt kommt, wird der Serviceberater darauf aufmerksam gemacht, dass es eine aktive Garantieverlängerung für dieses Fahrzeug gibt.

EU-Fahrzeug

Handelt es sich bei dem Fahrzeug, um eins, dass aus der europäischen Union importiert wurde, so aktivieren Sie diese Option. Dadurch haben Sie die Möglichkeit auf bauliche Unterschiede und auch Umsatzsteuerrelevante Gegebenheiten zu achten.

Inspektionsintervall

Um Ihren Kunden einen optimalen Service bieten zu können, haben wir die Möglichkeit geschaffen, für ein Fahrzeug ein Inspektionsintervall in Monaten zu hinterlegen. Anhand dieses Inspektionsintervalles und dem Datum der letzten Inspektion errechnet Ihnen ecaros das Datum der nächsten Inspektion. Dieses Datum wird auch automatisch mit Faktura einer Rechnung, die eine Position mit der Option "Letztes Inspektionsdatum anpassen" beinhaltet, neu berechnet. Diese Option kann entweder in den individuellen Arbeitspositionen hinterlegt oder auch in den Katalogdaten (hier am Beispiel der Marke Skoda) für die Inspektionsarbeitspositionen eines Hersteller konfiguriert werden.

Nächste Inspektion

Siehe auch Inspektionsintervall und Letzte Inspektion. Hier wird das errechnete neue Inspektionsdatum (anhand des Inspektionsintervalles und der letzten Inspektion) eingetragen. Sie können dies natürlich auch manuell machen. Dieses Feld können Sie dann für Auswertungen und/oder Kundenanschreiben benutzen, um Ihre Kunden auf ein auslaufendes Inspektionsdatum aufmerksam zu machen.

Bemerkungen


Bemerkungen

Für alle zusätzlichen Informationen, die Sie zum einem Kundenfahrzeug vermerken wollen, steht Ihnen dieses Feld zur Verfügung. Wenn Sie zusätzlich in den Systemeinstellungen die Option Bemerkungen von Rechnungsadresse und Fahrzeug einblenden aktiviert haben, werden diese Daten auch automatisch in der Auftragsbearbeitung angezeigt. Mit dem Lupe klein.png Knopf können Sie das Eingabefeld auf den Vollbildmodus umstellen, dies verbessert die Übersichtlichkeit. Die Eingabe in diesem Feld ist auf maximal 4096 Zeichen begrenzt.

Unfall

Sofern es sich um eine Unfallfahrzeug handelt, haben Sie die Möglichkeit in dieses Feld entsprechende Bemerkungen zu den entstandenen Schaden einzugeben. Ist das Fahrzeug unfallfrei, so müssen Sie die Option Unfallfrei aktivieren, damit dieses Feld kein Pflichtfeld mehr ist (das Schlüssel.png Symbol verschwindet aus dem Eingabefeld). Auch dieses Feld können Sie mit dem Lupe klein.png Knopf in den Vollbildmodus schalten. Zusätzlich können Sie vorgefertigte Unfalltextbausteine hinterlegen, auf die Sie dann einfach über den Suche klein.png Knopf zugreifen können.

Unfallfrei

Dies Option dient dazu ein Kundenfahrzeug als unfallfrei zu kennzeichnen. Dadurch brauchen Sie in das Unfalltextfeld keine Eingabe mehr zu machen (kein Pflichtfeld). Bitte prüfen Sie diese Information sorgfältig, um eventuell später auftretende Unklarheiten bei einem Fahrzeugankauf zu vermeiden.

Zusatz 1 - Zusatz 10

Die Zusatz Felder 1 -10 dienen der Verwaltung von zusätzlichen individuellen Daten für die kein geeignetes Feld in ec@ros vorhanden ist. Sie können die Beschriftung der Felder unter den Systemeinstellungen Ihren Bedürfnissen anpassen

Fahrzeugdaten I

Zusätzliche Fahrzeugdaten, die für den Servicemitarbeiter nicht auf den ersten Blick sichtbar sein müssen, befinden sich auf dieser Registerkarte. Diese Daten werden teilweise bei Verkauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens automatisch von ec@ros gefüllt.

Kundenfahrzeuge 2.png


Allgemeine Daten


Lagernummer

Die Lagernummer wird bei der Anlage eines Neu- oder eines Gebrauchtwagens vergeben. Wenn Sie diese Lagernummer beim Verkauf des Fahrzeuges nicht automatisch von ec@ros löschen lassen, dann ist dieses Feld automatisch mit der entsprechenden Nummer gefüllt. Sie können diese Option in den Mandanteneinstellungen individuell anpassen, indem Sie die Option Lagernummer bei Freigabe löschen de- oder aktivieren.

Fibucode

Der Fibucode stellt eine Gruppierung des Verbuchungscode, des Bestandescodes und des Ust-Basiscode dar. Über den Fibucode können Sie nur sinnvolle Kombinationen dieser drei Felder in der Finanzbuchhaltung anlegen. Dies vermindert Fehlbuchungen.

Bitte beachten Sie
Wenn sich beim Fakturieren von Fahrzeugrechnungen die Fahrzeugart oder die Domäne des betr. Fahrzeugs ändert, wird der neue FiBu-Code entsprechend des USt-Basiscodes des alten FiBu-Codes gewählt. Wenn mehrere FiBu-Codes mit gleichem USt-Basiscode existieren, wird überprüft, ob ein FiBu-Code mit gleicher Bezeichnung und gleichem USt-Basiscode existiert. Trifft dies zu, dann wird dieser gesetzt. Andernfalls wird der erste gefundene FiBu-Code gesetzt. Falls kein FiBu-Code existiert, der den gleichen USt-Basiscode wie der alte hat, dann bricht die Fakturierung mit einer Fehlermeldung ab.
Verbuchungscode

Über den Verbuchungscode werden die Erlöse bei Verkauf eines Fahrzeuges auf die entsprechenden Konten in der Finanzbuchhaltung gebucht. Die Verbuchungscodes werden durch den eingesetzten Kontenrahmen vorgegeben und können individuell erweitert werden. Allerdings müssen Sie darauf achten, dass mit neuen Verbuchungscodes auch die entsprechenden Kontierungsparameter angelegt werden müssen, da die Erlöse ansonsten auf ein Differenzenkonto gebucht werden, das Sie dann manuell bereinigen müssen.

Bestandscode

Über den Bestandscode werden die Kosten eines Fahrzeuges von dem zugeordneten Bestandskonten auf das entsprechenden Kostenkonto umgebucht. Sie können die Bestandscodes individuell erweitern.

Bitte beachten Sie
Wenn Sie den Bestandscode ändern und der Ankauf von Gebrauchtwagen automatisch verbucht wird, dann müssen Sie darauf achten, dass die Bestandskonten in der Finanzbuchhaltung entsprechend korrigiert werden. Dies können Sie aber auch in den Domäneneinstellungen von ec@ros so konfigurieren, das dies automatisch vorgenommen wird
UST- Basiscode

Der UST-Basiscode ist für den Verkauf eines Lagerwagens von entscheidener Bedeutung, da er die Steuerberechnung in der Auftragsbearbeitung beeinflußt. Wenn Sie z.B. einen Gebrauchtwagen von einem Privatkunden ankaufen wird als UST-Code differenzbesteuert ausgewählt.

Bitte beachten Sie
Wenn Sie den UST-Code im Nachhinein verändern und Sie den Ankauf eines Fahrzeuges automatisch verbuchen lassen, dann müssen Sie auch die entsprechenden Fahrzeugbestandskonten in der Finanzbuchhaltung korrigieren. Dieser Code ist auch für die Preisberechnung auf der Registerkarte Konfiguration / Preise von entscheidender Bedeutung, da bei Änderung des Codes sich auch die Bruttopreise des Fahrzeuges ändern.

Fahrzeug Daten


Modellcode

Bei dem Modellcode handelt es sich um eine herstellerabhängige Kodierung von Fahrzeugen. Sie können hier bis zu 10 Zeichen eingeben. Die Eingabe in dieses Feld wird automatisch in Großbuchstaben umgewandelt.

Kundenbestelldatum

Das Kundenbestelldatum wird beim Verkauf eines Fahrzeuges automatisch übernommen. Diese Datum wird für die Planung von Fahrzeugverkäufen benötigt. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Farbe

Damit Sie die Kundenfahrzeuge später einfach und vollständig selektieren können, ordnen Sie dem Fahrzeug nicht über ein freies Textfeld, sondern über eine Kombobox eine Farbe zu. Die Einträge in dieser Kombobox können Sie unter dem Menüpunkt Farben verwalten.

Bitte beachten Sie
Wenn Sie die Farben erweitern oder verändern, sollten Sie die Kundenfahrzeugmaske, sowie alle aktiven Masken in denen die Kombobox vorhanden ist, schließen. Dies beschleunigt die Verarbeitung, da die aktiven Masken nicht aktualisiert werden müssen.

KFZ-Briefnummer

Mit diesem Feld können Sie die KFZ-Briefnummern der Kundenfahrzeuge mit einer maximalen Länge von 20 Zeichen verwalten. Die Eingabe wird automatisch in Großbuchstaben umgewandelt.

Zugangsdatum

Das Zugangsdatum wird mit Ankauf eines Lagerfahrzeuges überschrieben und dient der Berechnung von Standtagen in den Lagerfahrzeuglisten. Die Standtage werden vom diesem Datum bis zum aktuellen Tagesdatum des Arbeitsplatzrechners berechnet. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Standort

Der Standort wird bei Verkauf des Fahrzeuges mit übernommen. Sie können beliebige Standorte im ec@ros anlegen und verwalten.

Motorkennung

Die Motorkennung dient dem Service für die Identifizierung von korrekten Artikeln und Arbeitspositionen zu einem Fahrzeug. Diese Daten werden für die Integration zum ELSA System von Volkswagen benötigt. Sie können diesen Daten aber auch über das ELSA System in ec@ros übernehmen. Die Eingaben werden immer in Großbuchstaben umgewandelt und dürfen maximal 50 Zeichen lang sein.

Getriebecode

Der Getriebecode dient der korrekten Identifikation von Artikel und Arbeitspositionen für ein entsprechendes Fahrzeug. Diese Daten werden für die Integration zum ELSA System von Volkswagen benötigt. Sie können diesen Daten aber auch über das ELSA System in ec@ros übernehmen. Die Eingaben werden immer in Großbuchstaben umgewandelt und dürfen maximal 50 Zeichen lang sein.

Fahrzeugstatus

Der Fahrzeugstatus dient der besseren Zuordnung von Lagerfahrzeugen zu deren Bestell- oder Auslieferungsstatus. Er wird bei Verkauf eines Lagerwagens automatisch mit in das Kundenfahrzeug übernommen. Es sind 3 Fahrzeugstatus vorgegeben, die Sie allerdings beliebig erweitern können.

Motornummer

Die Motornummer dient dem Service für die Identifizierung von korrekten Artikeln und Arbeitspositionen zu einem Fahrzeug. Diese Daten werden für die Integration zum ELSA System von Volkswagen benötigt. Sie können diesen Daten aber auch über das ELSA System in ec@ros übernehmen. Die Eingaben werden immer in Großbuchstaben umgewandelt und dürfen maximal 50 Zeichen lang sein.

Getriebenummer

Die Getriebenummer dient der korrekten Identifikation von Artikel und Arbeitspositionen für ein entsprechendes Fahrzeug. Diese Daten werden für die Integration zum ELSA System von Volkswagen benötigt. Sie können diesen Daten aber auch über das ELSA System in ec@ros übernehmen. Die Eingaben werden immer in Großbuchstaben umgewandelt und dürfen maximal 50 Zeichen lang sein.

Angekauft durch

In dieser Kombobox wird der Verkäufer hinterlegt, der das Fahrzeug als Lagerfahrzeug angekauft hat. Dieses Feld ist als ein Pflichtfeld auf der Lagerfahrzeugmaske hinterlegt und wird bei Verkauf des Fahrzeuges automatisch mit übernommen.

Zinsfrei bis

Sobald ein Fahrzeug als Lagerfahrzeug angelegt wird, können Sie über das Feld Zinsfrei bis, die Zinsbelastungen Ihrer Fahrzeuge im Blick behalten. Diese Daten werden dann beim Verkauf eines Fahrzeuges automatisch übernommen. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Vorbesitzeranzahl

Die Anzahl der Fahrzeugvorbesitzer verwalten Sie über dieses Feld.

Aktueller Verkaufspreis

Das Feld aktueller Verkaufspreis ist ein reines Anzeigefeld. Die Daten können Sie über die Registerkarte Konfiguration / Preise anpassen.

Bitte beachten Sie
Der aktuelle Verkaufspreis muss nicht mit der Fahrzeugausgangsrechnung übereinstimmen, da Sie diese Daten auch nach der Fakturierung anpassen können. Wenn Sie den exakten Fahrzeugverkaufspreis wissen wollen, sollten Sie sich über die Registerkarte Rechnungshistorie die entsprechende Fahrzeugrechnung anschauen

Verkaufscode

Beim Verkaufscode handelt es sich einen herstellerspezifischen Bestellcode. Die Eingaben werden immer in Großbuchstaben umgewandelt und dürfen maximal 20 Zeichen lang sein.

Höchstgeschwindigkeit

Geben Sie hier die Höchstgeschwindigkeit in der Einheit Km/h ein.

Verrechnungssatz (VS) Kennzeichen

Über das Verrechnungssatzkennzeichen können Sie fahrzeugabhängige Arbeitsverrechungssätze zuordnen. Dazu definieren Sie für jede Fahrzeuggruppe ein beliebiges VS-Kennzeichen und tragen es in dieses Feld ein. Welcher Verrechnungssatz dann in der Auftragsbearbeitung genommen werden soll, können Sie unter dem Punkt Verrechnungssatzkennzeichen einstellen. Sie können maximal 20 Zeichen eingeben.

Bitte beachten Sie
Die Verrechnungssatzkennzeichen können beliebig sein und werden nur mit dem Fahrzeug gespeichert. Sie müssen bei der Zuordnung in den Verrechnungssatzkennzeichen die bei den Fahrzeugen hinterlegten Kennzeichen ohne Auswahldialog eingeben.

Versicherungen


Unter dieser Registerkarte können Sie mögliche Versicherungskonditionen, sowie entsprechende Schadstoffklassen und Steuerbeträge für ein Fahrzeug hinterlegen.

Haftpflicht / Teilkasko / Vollkasko

In dem ersten Feld wird die Versicherungsklasse des jeweiligen Fahrzeug verwaltet. Im folgenden Feld können Sie dann den monatlichen Versicherungsbetrag bei 100 % Schadensfreiheitsrabatt eintragen. Sobald Sie einen anderen Wert als 100 % Schadensfreiheitsrabatt in der Kombobox auswählen, errechnet Ihnen ec@ros automatisch den entsprechenden Monatsbetrag. Änderungen können Sie nur bei der Einstellung von 100 % vornehmen.

Schadstoffklasse

Mit dieser Kombobox stellen Sie die zugehörige Schadstoffklasse des Fahrzeuges ein. Sie haben die Möglichkeit die Schadstoffklassen individuelle zu erweitern oder anzupassen, sofern gesetzliche Änderungen vorliegen, die dies erfordern.

Steuer pro Jahr

Die jährlichen Steuern abhängig von der Schadstoffklasse, können Sie in diesem Feld verwalten.

Versicherungsgesellschaft

Hier kann die Versicherungsgesellschaft hinterlegt werden

Versicherungsnummer

Hier kann die zugehörige Versicherungsnummer hinterlegt werden

Weitere Bemerkungen


Internet

Hier können Sie zusätzliche Bemerkungen für ein Fahrzeug eintragen, die in Internet Fahrzeugbörsen übertragen werden sollen. Die Bemerkungen werden an die Ausstattungen, die Sie unter der Registerkarte Ausstattungen ausgewählt haben, angehängt. Die maximale Anzahl von Zeichen ist abhängig von der unterstützten Internet Börse (Zur Zeit: mobile.de 1000 Zeichen, mobiliti 1000 Zeichen und autoscout24.de 1000 Zeichen)

Fahrzeugdaten II

Kundenfahrzeuge 3.png

Treibstoffverbrauch und CO2 Emmisionen


Min. innerorts (l/100km) / Min. außerorts (l/100km) / Min. kombiniert (l/100km) / Max. innerorts (l/100km) / Max. außerorts (l/100km) / Max. kombiniert (l/100km)

Diese Felder dienen der korrekten Preisauszeichnung (gesetzliche Vorgaben) von Lagerwagen und werden bei Verkauf eines Fahrzeuges automatisch übernommen. Die entsprechenden Werte können Sie den Fahrzeugunterlagen entnehmen.

Min. kombiniert (g/km) / Max. kombiniert (g/km)

Die CO2 Emmissionswerte müssen laut gesetzlicher Vorgabe bei einer Fahrzeugpreisauszeichnung angezeigt werden. Diese Werte werden beim Fahrzeugverkauf automatisch übernommen. Die genauen Werte entnehmen Sie bitte den Fahrzeugunterlagen.

Umweltplakette

Hier kann die für das Fahrzeug vergebene Farbe der Umweltplakette hinterlegt werden.

Effizienzklasse

Die Kennzeichnung des Energieverbrauchs von unterschiedlichen Gütern (Geräte, Gebäude, Autos) dient zur Unterstützung der Kaufentscheidung, indem sie Auskunft über die Energieeffizienz bei der Nutzung gibt. Seit neuestem gibt es auch einen Kennzeichnungspflicht für Automobile. Weitergehende Informationen sowie eine Ausfüllhilfe zum neuen Pkw-Label stellt die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) zur Verfügung (http://www.pkw-label.de). Diese Information wird auch an die konfigurierten Fahrzeugonlinebörsen übertragen, sofern diese die Daten verarbeiten können.

Herstellerdaten


In dieser Rubrik werden die Herstellerbestelldaten der Fahrzeuge verwaltet. Je nach Marke werden diese Daten direkt aus den entsprechenden Herstellersystemen übernommen.

Kommissionsnummer

Die Kommissionsnummer ist die eindeutige Bestellnummer mit der ein Fahrzeug einer Herstellerbestellung zugeordnet werden kann. Diese Nummer wird von dem entsprechenden Hersteller automatisch bei einer Fahrzeugbestellung vergeben.

Kommissionsjahr

Hier kann das Kommissionsjahr hinterlegt werden. Bei manchen Herstellerschnittstellen wird dieses automatisch eingepflegt.

Rechnungsnummer

In dieses Feld wird das Fahrzeugeingangsrechnungsnummer aus dem entsprechendem Herstellerbestellsystem übernommen.

Rechnungsdatum

In dieses Feld wird das Fahrzeugeingangsrechnungsdatum aus dem entsprechendem Herstellerbestellsystem übernommen. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Wunschlieferdatum

Ein Wunschlieferdatum können Sie hier eintragen. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Voraussichtliches Lieferdatum

Sofern ein voraussichtliches Lieferdatum bekannt ist, wird dieses Feld mit den Herstellerdaten gefüllt. Bitte beachten Sie allerdings, dass diese Information selten verbindlich ist. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Fälligkeitsdatum

Ab diesem Datum wird das Fahrzeug nach den Herstellervorgaben zinsfällig. Der Zeitraum kann je nach Bestellart eines Fahrzeuges (Kunden-, Vorführ oder Lagerwagen) unterschiedlich sein. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Produktionswoche

Hier wird die Produktionswoche des Fahrzeuges hinterlegt, dies kann manuell erfolgen oder ggf. auch über eine Neuwagenschnittstelle.

Bonuscode

Die Angabe eines Bonuscodes ist nur relevant, wenn in der Finanzbuchhaltung mit der Fakturierung eines Fahrzeuges vorab zu erwartende Boni kalkulatorisch automatisch gebucht werden sollen. In diesem Fall wählt man hier üblicherweise den zu erwartenden Leistungsbonus aus, welche im Arbeitsbereich Finanzbuchhaltung gepflegt werden können.

Bitte beachten Sie
Es wird empfohlen, die Wahl des Bonuscodes mit den Mitarbeitern aus der Finanzbuchhaltung abzustimmen!

Bonusprozentsatz

Zeigt den Prozentsatz des gewählten Bonuscodes an und ist nicht direkt editierbar. Ist die Funktion Individueller Bonus aktiviert, wird der Prozentsatz anhand des eigegebenen Betrages errechnet.

Bonusbetrag

Zeigt den Betrag an, der sich aus dem Einkaufspreis und dem gewählten Bonuscode (Prozentsatz) ergibt. Hierbei wird der Netto-Einkaufspreis inklusive aller Optionen, jedoch ohne eventuell vorhandener Verschiedenes-Positionen (z.Bsp. Überführungen) herangezogen. Der Bonusbetrag ist editierbar, sobald die Eigenschaft Individueller Bonus aktiviert wird.

Individueller Bonus

Falls ein individueller Bonus verwendet werden soll, kann dies hier aktiviert werden. Durch die Aktivierung wird das Feld Bonusbetrag editierbar. Bei Eingabe des Betrages wird der Bonusprozentsatz automatisch errechnet.

Herstellergarantie bis

Hier kann das Enddatum der Herstellergarantie hinterlegt werden.

Zielbahnhof

Information zum Zielbahnhof des Herstellers. Dieses Feld wird bei manchen Herstellerschnittstellen automatisch gepflegt.

Auf Updates überprüfen

Wenn Sie diese Option aktivieren, werden die Herstellerbestelldaten jedes Mal, wenn Sie dieses Fahrzeug öffnen oder ändern auf Änderungen überprüft. Sofern welche vorliegen, werden die Daten automatisch angepasst.

Bitte beachten Sie
Dies betrifft nur Fahrzeuge, die auch aus dem Herstellersystemen übernommen wurden. Wenn Sie ein Fahrzeug manuell anlegen, werden die Daten nicht automatisch überprüft, auch wenn Sie diese Option aktivieren. Die Kommissionsnummer ist das eindeutige Kriterium für die Identifikation des Fahrzeuges mit der Bestellung

Großkundengeschäft

Dies betrifft Großkunden, die für Neuwagen einen Großabnehmervertrag mit dem VW-Konzern abgeschlossen haben. Hierbei handelt es sich lediglich um ein Informationsfeld, die eigentliche Funktion des Großabnehmers wird über die Adressen gesteuert.

Bestelldatum

Mit der Fahrzeugbestellung bei dem entsprechenden Hersteller, wird dieses Feld gefüllt. Sie können das Datum natürlich auch manuell verwalten. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Fahrzeuggruppen


Um ein Fahrzeug einer Gruppe zuzuordnen können Sie über die Schnellsuche auf die unter dem Menüpunkt Vertrieb -> Stammdaten -> Fahrzeuggruppen angelegten Fahrzeuggruppen zugreifen. Sie können aber auch den Suchdialog über den Knopf Suche klein.png Fahrzeuggruppe suchen benutzen.

Fahrzeuggruppen werden z.B. für den Kalender oder die Kapazitätsplanung benötigt. Wenn Sie in diesen Modulen einen Termin planen, können Sie sich über die Fahrzeuggruppe, nur eine Auswahl von Fahrzeugen anzeigen lassen, die Sie z.B. als Ersatzfahrzeug herausgeben möchten.

Tipp
Für die Kapazitätsplanung hat sich z.B. die Fahrzeuggruppe Werkstattersatzwagen bewährt, da Sie dann sehr einfach die verfügbaren Ersatzfahrzeuge im Blick haben

Wenn Sie ein Fahrzeug aus einer Gruppe entfernen wollen, dann markieren Sie die entsprechende Gruppe in der Tabelle und klicken auf den Knopf Entfernen klein.png Fahrzeuggruppe entfernen. Dadurch wird nur das Fahrzeug aus der Gruppe entfernt, die Gruppe selbst bleibt natürlich noch erhalten.

Zusatzfelder

Kundenfahrzeuge - Zusatzfelder.jpeg

Konfiguration/Preise

Unter dieser Registerkarte werden die gesamten Ausstattungsmerkmale eines Fahrzeuges zusammengestellt. Je nach Hersteller werden diese Daten bei Übernahme aus dem Bestellsytem automatisch gefüllt und bei Änderungen auch automatisch angepasst. Sie können aber auch Gebrauchtwagen mit ihren Ausstattungen hier konfigurieren., um z.B. eine Preisauszeichnung zu drucken. Bei Verkauf eines Fahrzeuges werden diese Daten automatisch in das Kundenfahrzeug übernommen.

Bitte beachten Sie
Sie können die Daten direkt in der Tabelle editieren, d.h. mit einem Doppelklick auf das entsprechende Feld, können Sie die Preise oder die Beschreibung einer Sonderausstattungen anpassen. Das gilt allerdings nicht für die Gelb markierten Felder. Bei einem Fahrzeugankauf wird der aktuell eingegebene Rechnungsbetrag als Einkaufspreis (inklusive der Ausstattungen) übernommen.

Kundenfahrzeuge 4.png

Sie können die Optionen jetzt auf unterschiedliche Weise einem Fahrzeug zuordnen.

  • Sie greifen mit der Schnellsuche auf die individuell hinterlegten Optionen in den Vorlagen zu
  • Sie legen mit dem Knopf Neu klein.png Option in Vorlagen anlegen eine neue Option in den Vorlagen an, die dann auch automatisch dem Fahrzeug zugeordnet wird
  • Sie suchen mit dem Suchdialog über den Knopf Suche klein.png Option in Vorlagen suchen eine Option in den Vorlagen.
  • Falsch zugeordnete Optionen können Sie markieren und über den Knopf Entfernen klein.png Optionen entfernen löschen. Die Option bleibt natürlich noch erhalten, es wird nur die Zuordnung zu dem Fahrzeug entfernt.
  • Sofern für die ausgewählte Marke ein Herstellerkatalog für die Optionen existiert, können Sie mit dem Knopf Import klein.png Option aus Katalog importieren auf diesen zugreifen.
Bitte beachten Sie
Mit dem Knopf Einkaufspreis klein.png können Sie die Einkaufspreise auf dieser Registerkarte ein- bzw. ausblenden. Dies ist dann besonders sinnvoll, wenn ein Kunde auf den Bildschirm schauen kann.


Mit dem Knopf Bearbeiten klein.png Optionen konfigurieren springen Sie in den unten dargestellten Konfigurationsdialog, mit dem Sie sehr einfach und schnell mehrere Optionen einem Fahrzeug zuordnen können.

Konfigurationen und Optionen 1.png

  • Klicken Sie dafür auf die Fettmarkierte Kopfzeile der Option, die Sie hinzufügen möchten, z.B. Standardausstattung. Im folgenden werden die Inhalte der einzelnen Optionen näher erläutert
  • Sie bekommen jetzt alle angelegten Optionen angezeigt und können mit Hilfe der linken Maustaste und der STRG-Taste beliebig viele Optionen markieren.
  • mit dem Knopf Sortieren oben.png Hinzufügen können Sie Optionen dem Fahrzeug hinzufügen.
  • mit dem Knopf Sortieren unten.png Entfernen können Sie falsch zugeordnete Optionen von dem Fahrzeug wieder entfernen. Bitte markieren Sie dazu in dem oberen Bereich die gewünschte Option, die Sie entfernen möchten.
  • Wenn Sie mit der Konfiguration fertig sind, schliessen Sie diesen Dialog mit dem Knopf Ok Knopf.png Übernehmen, da ansonsten Ihre Änderung nicht gespeichert werden.
Drucken eines Preisschildes
Wenn Sie einem Fahrzeug die entsprechenden Optionen zugeordnet haben und nun die Reihenfolge der Optionen beim Druck des Preisschildes beeinflussen wollen, können Sie dies über die erste Spalte ID in der Optionstabelle durchführen (siehe folgende Darstellung). Wählen Sie die Position aus, an der die Option auf dem Preisschild gedruckt werden soll. Ein Position kann immer nur einmal vergeben werden. Existiert schon eine Option mit dieser ID, wird die Nummer automatisch gelöscht. Sie müssen dann eine neue ID auswählen.

Konfigurationen und Optionen 2.png

Weitere Preise


Unter dieser Rubrik finden Sie alle Fahrzeugpreise als Brutto und Nettowerte. Sie können die Preise in eines dieser Felder eintragen ec@ros rechnet anhand des eingestellten Umsatzsteuercodes die korrekte Mehrwertsteuer aus.

Verkaufspreis

Falls Sie unter den Globalen Einstellungen die Option Verkaufspreis gleich Gesamtpreis aktiviert haben. Wird immer der Gesamtpreis der Konfigurationstabelle in den Verkaufspreis übernommen. Bei deaktivierter Option können diese Preise auch unterschiedlich sein.

Shoppreis

Der Shoppreis wird an die Internet Fahrzeugbörsen als Fahrzeugverkaufspreis übertragen. Wenn in den Plugineigenschaften für die Internet Börsen bei den erweiterten Eigenschaften eine Zuordnung der Mehrwertsteuercodes erfolgt ist und unter den Ausstattungen Mehrwertsteuer ausweisbar aktiviert ist, wird für die Bösren mobile.de und mobiliti der Nettopreis übertragen. An die Internetbörse autoscout24.de wird immer der Bruttopreis übertragen.

Händlerpreis

Der Händlerpreis wird als Händlerverkaufspreis in den Internen Bereich der Internet Börsen übertragen. Wenn in den Plugineigenschaften für die Internet Börsen bei den erweiterten Eigenschaften eine Zuordnung der Mehrwertsteuersätze erfolgt ist und unter den Ausstattungen Mehrwertsteuer ausweisbar aktiviert ist, wird für die Bösren mobile.de und mobiliti der Nettopreis übertragen. An die Internetbörse autoscout24.de wird immer der Bruttopreis übertragen.

Ursprünglicher Preis / unverbindliche Preisempfehlung UPE

In diesem Feld können Sie die unverbindliche Preisempfehlung oder den ursprünglichen Preis verwalten.

Aktionspreis

Falls Sie mit Aktionspreisen arbeiten, können Sie dieses Feld für die Eingabe benutzen.


Bestandswerte


Kundenfahrzeuge - Konfiguration und Preise - Bestandswerte.jpeg

Bestandserhöhung (netto)

Falls Sie über ein Fahrzeug eine interne Belastung mit einem Internen Konto, das als bestandserhöhend gekennzeichnet ist, schreiben, wird der Rechnungsbetrag als Bestandserhöhung für dieses Fahrzeug kumuliert gespeichert. Sie können dies auch noch für ein Kundenfahrzeug durchführen.

Finanzierung/Leasing

Unter dieser Registerkarte werden Finanzierungs- und Leasingbeispiele abgelegt, die Sie z.B. für die Preisauszeichnung von Lagerfahrzeugen nutzen können. Die bei einem Lagerfahrzeug eingegebenen Daten werden durch den Verkauf des Fahrzeuges automatisch mit in das Kundenfahrzeug übernommen.

Kundenfahrzeuge 5.png


Finanzierung


effektiver Zinssatz

Geben Sie in dieses Feld den effektiven Zinssatz in Prozent ein. Mit dem Einkaufspreis klein.png Knopf können Sie einen integrierten Finanzierungsrechner aktivieren, der allerdings nur als grober Überblick dienen kann, da die Konditionen von unterschiedlichen Herstellern und Banken sehr stark differieren.

aktueller Verkaufspreis

In diesem Feld wird der aktuelle Verkaufspreis von den Registerkarte Konfigurationen und Preise angezeigt. Sie können den Preis auch nur auf dieser Registerkarte ändern. Auf Basis dieses Preises wird die Finanzierung errechnet.

Laufzeit in Monaten

Die Laufzeit kann nur in vollen Monaten angegeben werden. Mit der Laufzeit wird auch die automatische Berechnung des End- oder Startdatums durchgeführt.

Anzahlung

Die Anzahlung können Sie entweder als prozentualen Anteil vom Verkaufspreis (erstes Feld) eingeben oder als absoluten Betrag in das zweite Eingabefeld.

Startdatum

Beginn der Finanzierung. Das Datum wird über die Laufzeit und das Enddatum automatisch errechnet. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Monatliche Rate

Bei aktiviertem Finanzierungsrechner wird die monatliche Rate mit der Laufzeit, dem effektiven Zinssatz und der Anzahlung automatisch berechnet. Ansonsten müssen Sie diese Feld manuell pflegen.

Enddatum

Ende der Finanzierung. Das Datum wird über die Laufzeit und das Startdatum automatisch errechnet. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Letzte Rate

Bei aktiviertem Finanzierungsrechner wird die letzte Rate mit der Laufzeit, dem effektiven Zinssatz und der Anzahlung automatisch berechnet. Ansonsten müssen Sie diese Feld manuell pflegen.

Bank

Sie können eine Adresse als Finanzierungsbank hinterlegen. Falls diese Bank noch nicht existiert, können Sie mit dem Knopf Bearbeiten klein.png eine neue Adresse anlegen, die dann automatisch als Bank zugeordnet wird. Mit dem Knopf Suche klein.png können Sie über den Suchdialog eine existierende Adresse als Bank zuordnen. Wenn Sie die Adresse entfernen wollen, dann benutzen Sie hierfür den Knopf Entfernen klein.png. Dadurch wird die Adresse von dem Fahrzeug entfernt, bleibt aber in den Stammdaten noch erhalten.

Finanzierungsnummer

Für die Finanzierungsnummer stehen Ihnen in diesem Feld 256 Zeichen zur Verfügung.

Sollzinssatz

Hier kann der für die Finanzierung vereinbarte Sollzinssatz hinterlegt werden.

Sollzinsart

Die Sollzinsart wird pro Finanzierung vereinbart und kann gebunden, kombiniert oder auch veränderlich sein.

Nettokreditbetrag

Nettokreditbetrag, der sich aus Verkaufspreis und Anzahlung errechnet.

Bearbeitungsgebühren

Fallen für die Finanzierung Bearbeitungsgebühren an, können diese hier als Betrag eingegeben werden. Der Betrag wird auf den Bruttokreditbetrag aufaddiert.

Ratenabsicherung

Bruttokreditbetrag

Leasing


KM im Jahr

In diesem Feld verwalten Sie die geplante Kilometerleistung pro Jahr

aktueller Verkaufspreis

In diesem Feld wird der aktuelle Verkaufspreis von den Registerkarte Konfigurationen und Preise angezeigt. Sie können den Preis auch nur auf dieser Registerkarte ändern. Auf Basis dieses Preises wird die Finanzierung errechnet.

Laufzeit in Monaten

Die Laufzeit kann nur in vollen Monaten angegeben werden. Mit der Laufzeit wird auch die automatische Berechnung des End- oder Startdatums durchgeführt.

Sonderzahlung

Die Sonderzahlung können Sie entweder als prozentualen Anteil vom Verkaufspreis (erstes Feld) eingeben oder als absoluten Betrag in das zweite Eingabefeld.

Startdatum

Beginn des Leasings. Das Datum wird über die Laufzeit und das Enddatum automatisch errechnet. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Monatliche Rate

Hierüber verwalten Sie die monatlich Leasingrate für Ihren Kunden.

Enddatum

Ende des Leasings. Das Datum wird über die Laufzeit und das Startdatum automatisch errechnet. Hierbei handelt es sich um ein formatiertes Datumsfeld.

Restwert

In dieses Feld tragen Sie den geplanten Verkaufspreis des Fahrzeuges nach Ablauf des Leasings ein.

Leasinggesellschaft

Sie können eine Adresse als Leasinggesellschaft hinterlegen. Falls diese Leasinggesellschaft noch nicht existiert, können Sie mit dem Knopf Bearbeiten klein.png eine neue Adresse anlegen, die dann automatisch als Leasinggesellschaft zugeordnet wird. Mit dem Knopf Suche klein.png können Sie über den Suchdialog eine existierende Adresse als Leasinggesellschaft zuordnen. Wenn Sie die Adresse entfernen wollen, dann benutzen Sie hierfür den Knopf Entfernen klein.png. Dadurch wird die Adresse von dem Fahrzeug entfernt, bleibt aber in den Stammdaten noch erhalten.

Leasingvertragsnummer

Für die Leasingnummer stehen Ihnen in diesem Feld 256 Zeichen zur Verfügung

Laufleistung

Gesamtlaufleistung des Leasingvertrages

Kosten pro Mehr-Kilometer

Vereinbarte Kosten für jeden mehr als vertraglich vereinbarten gefahrenen Kilometer.

Ausgleich pro Minder-Kilometer

Vereinbarter Ausgleich für jeden weniger als vertraglich vereinbarten gefahrenen Kilometer.

Vertragswert

Vertragswert des Leasingvertrages.

Adressen

Einem Kundenfahrzeug muss mindestens eine Adresse als Fahrzeughalter zugeordnet sein.

Kundenfahrzeuge 6.png


Die Maske des Fahrzeughalters (Kunde) teilt sich in zwei Bereiche auf. In dem ersten Bereich können Sie über die Stammdaten Adressen suchen, neu anlegen oder bearbeiten und danach einen Fahrzeug als Halter zuordnen.

Kundenfahrzeuge 6 a.png

  • mit der Schnellsuche können Sie über festgelegte Suchkriterien in Ihren Adressstammdaten suchen. Geben Sie hierfür entweder den Nachnamen, Vornamen, Adresse oder andere Kriterien ein
  • mit dem Knopf Neu klein.png Adresse anlegen können Sie einen Kunden, der noch nicht in Ihren Adressdaten existiert, anlegen.
  • ist eine Adresse zugeordnet, so kann man diese über den Knopf Bearbeiten klein.png Adresse bearbeiten verändern, falls sich eventuell Adressdaten geändert haben.
  • wenn noch keine Adresse dem Fahrzeug zugeordnet ist, können Sie über den Knopf Suche klein.png Adresse suchen eine Adresse über den Suchdialog in Ihren Stammdaten suchen und zuordnen.
  • hat sich der Halter eines Fahrzeuges geändert, so müssen Sie die zugeordnete Adresse mit dem Knopf Entfernen klein.png Adresse entfernen von dem Fahrzeug löschen und dann eine neue Adresse zuordnen. Die entfernte Adresse bleibt noch erhalten, nur die Verbindung mit den Fahrzeug wird gelöscht.


Der untere Teil der Kundenregisterkarte zeigt die Daten der zugeordneten Adresse.

Kundenfahrzeuge 6 b.png

Bitte beachten Sie
Wenn Sie ein Kundenfahrzeug neu anlegen, so sind die Eingabefelder der Kundenregisterkarte aktiv. Allerdings werden Eingaben in diese Felder nicht als Adresse gespeichert. Die Felder sind nur aktiv, damit Sie mit der Schnellsuche (STRG+F Taste) auf die Kundenfahrzeuge zugreifen können. Wenn Sie also einen Kunden anlegen wollen, benutzen Sie dafür immer den Knopf Neu klein.png Adresse anlegen

Fahrzeughistorie

In dieser Tabelle werden alle Rechnungen und offenen Aufträge, die dem Fahrzeug zugeordnet sind (Kriterium Fahrgestellnummer), angezeigt. Die Fahrzeughistorie bleibt auch erhalten, wenn Sie ein Fahrzeug löschen. D.h. legen Sie das Fahrzeug danach wieder mit derselben Fahrgestellnummer an, erscheinen hier auch wieder die entsprechenden Rechnungen.

Kundenfahrzeuge 8.png


  • Über den Knopf Zeilennummer.png können Sie sich eine Laufende Nummer vor den Einträgen in der Tabelle einblenden lassen
  • Mit dem Knopf Begrenzen.png verbreitern Sie die Tabelle über den gesamten Fensterbereich, wobei die Spaltenbreite für alle Spalten gleich ist.
  • Mit dem Knopf Optimale Breite.png werden die Spalten so breit gemacht, dass Sie immer jeden Eintrag lesen können ohne, dass Daten abgeschnitten werden.
  • Über den Knopf Spaltenauswahl Icon.png können Sie die Anzeige und die Reihenfolge der Spalten beeinflussen (Spaltenauswahl). Sie können die alle verfügbaren Spalten individuell ein- oder ausblenden. Diese Einstellungen werden für jeden Mitarbeiter separat gespeichert.
  • Die Aktualisierung der Tabelle erfolgt, sobald Sie das erste Mal auf die Registerkarte klicken. Ändern sich in der Zwischenzeit die Daten, d.h. es wurden neue Aufträge angelegt oder fakturiert, so können Sie auch manuell mit dem Knopf Aktualisieren.png die Daten neu laden.
  • Wenn Sie das Suchergebnis z.B. für einen Seriendruck verwenden wollen, es allerdings Datensätze gibt, die Sie nicht drucken wollen, können Sie diese über den Knopf Ausblenden.png aus dem Suchergebnis herausnehmen ohne die Datensätze wirklich zu löschen. Wenn Sie den Knopf Aktualisieren.png drücken, werden diese Datensätze wieder eingeblendet.
  • für den Datenexport in eine Datei klicken Sie bitten auf den Knopf Exportieren.png. Die Daten werden dann in dem CSV Format (Character Separated Values) gespeichert. Dieses Format können Sie direkt mit z.B. Open Office Calc oder Microsoft Excel öffnen.
Beachten
Es werden nur die selektierten Datensätze exportiert. Wenn Sie alle Datensätze selektieren wollen, können Sie dies mit der Tastenkombination STRG + A durchführen
  • Sie können eine Rechnung oder einen Auftrag direkt von hier aus öffnen, in dem Sie entweder einen Doppelklick auf den entsprechenden Eintrag in der Tabelle vornehmen oder einen Eintrag markieren und diesen dann mit dem Knopf Bearbeiten klein.png Auftrag anzeigen/bearbeiten öffnen

Reifeneinlagerung

Auf dieser Registerkarte sehen Sie alle Reifeneinlagerungen, die dem Fahrzeug zugeordnet wurden.

Kundenfahrzeuge 9.png

  • Über den Knopf Zeilennummer.png können Sie sich eine Laufende Nummer vor den Einträgen in der Tabelle einblenden lassen
  • Mit dem Knopf Begrenzen.png verbreitern Sie die Tabelle über den gesamten Fensterbereich, wobei die Spaltenbreite für alle Spalten gleich ist.
  • Mit dem Knopf Optimale Breite.png werden die Spalten so breit gemacht, dass Sie immer jeden Eintrag lesen können ohne, dass Daten abgeschnitten werden.
  • Über den Knopf Spaltenauswahl Icon.png können Sie die Anzeige und die Reihenfolge der Spalten beeinflussen (Spaltenauswahl). Sie können die alle verfügbaren Spalten individuell ein- oder ausblenden. Diese Einstellungen werden für jeden Mitarbeiter separat gespeichert.
  • Die Aktualisierung der Tabelle erfolgt, sobald Sie das erste Mal auf die Registerkarte klicken. Ändern sich in der Zwischenzeit die Daten, d.h. es wurden neue Einlagerungen angelegt oder verändert, so können Sie auch manuell mit dem Knopf Aktualisieren.png die Daten neu laden.
  • für den Datenexport in eine Datei klicken Sie bitten auf den Knopf Exportieren.png. Die Daten werden dann in dem CSV Format (Character Separated Values) gespeichert. Dieses Format können Sie direkt mit z.B. Open Office Calc oder Microsoft Excel öffnen.
Beachten
Es werden nur die selektierten Datensätze exportiert. Wenn Sie alle Datensätze selektieren wollen, können Sie dies mit der Tastenkombination STRG + A durchführen
  • Sie können eine Reifeneinlagerung direkt von hier aus öffnen, in dem Sie entweder einen Doppelklick auf den entsprechenden Eintrag in der Tabelle vornehmen oder einen Eintrag markieren und diesen dann mit dem Knopf Bearbeiten klein.png Reifeneinlagerung anzeigen/bearbeiten öffnen

Ausstattungen

Diese Registerkarte dient der Konfiguration von Fahrzeugen für die Internet Börsen mobile, autoscout24 und mobiliti. Da diese Börsen klare Vorgaben für die Ausstattungen benötigen, damit ein Fahrzeug in den Börsen gefunden werden kann, müssen Sie die entsprechenden Ausstattungen über die linke Tabelle zusammenstellen. Diese Daten werden bei Verkauf eines Lagerfahzeuges automatisch für das Kundenfahrzeug übernommen.

Kundenfahrzeuge 10.png

Bitte beachten Sie
Unter den Punkten mobile.de, autoscout24.de und mobiliti.de finden Sie eine Beschreibung der Konfiguration und der Übertragung von Fahrzeugdaten an die einzelnen Internet Börsen.

Dokumente

Unter dieser Registerkarte finden Sie alle dem Fahrzeug zugeordneten Dokumente.

Dokumente: Unter dem Begriff Dokumente versteht man nicht nur Bilder, sondern beliebige Daten, die z.B. als PDF-, Open Office-, MS Office Dokumente vorliegen. Diese Dokumente werden in dem Dokumentenarchiv von ec@ros verwaltet.

Kundenfahrzeuge 11.png

  • Über den Knopf Zeilennummer.png können Sie sich eine Laufende Nummer vor den Einträgen in der Tabelle einblenden lassen
  • Mit dem Knopf Begrenzen.png verbreitern Sie die Tabelle über den gesamten Fensterbereich, wobei die Spaltenbreite für alle Spalten gleich ist.
  • Mit dem Knopf Optimale Breite.png werden die Spalten so breit gemacht, dass Sie immer jeden Eintrag lesen können ohne, dass Daten abgeschnitten werden.
  • Über den Knopf Spaltenauswahl Icon.png können Sie die Anzeige und die Reihenfolge der Spalten beeinflussen (Spaltenauswahl). Sie können die alle verfügbaren Spalten individuell ein- oder ausblenden. Diese Einstellungen werden für jeden Mitarbeiter separat gespeichert.
Bitte beachten Sie
Wenn Sie einem Fahrzeug ein oder mehrere Bilder zuordnen, die auch an Internet Fahrzeug Börsen übertragen werden sollen, so müssen Sie in der Spalte Zuordnung festlegen, um welches Bild von dem Fahrzeug es sich handelt. Wenn es keine Zuordnung für ein Bild gibt, so wird dieses auch nicht an die Börsen übertragen. Dadurch haben Sie auch die Möglichkeit Bilder von Fahrzeugschäden nur für die eigene Dokumentation zu speichern.
  • Mit dem Knopf Neu klein.png Dokument hochladen können Sie ein neues Dokument in dem Dokumentenarchiv speichern und gleichzeitig dem Fahrzeug zuordnen.
  • Mit dem Knopf Suche klein.png Dokument zuordnen springen Sie in das Dokumentenarchiv und suchen sich dort ein Dokument heraus, dass Sie dem Fahrzeug zuordnen möchten.
  • Wenn Sie über den Suchdialog ein Dokument aus ihrem Dokumentenarchiv heraussuchen wollen, benutzen Sie dazu den Knopf Suche klein.png Dokument suchen.
  • Ein Dokument entfernen Sie mit dem Knopf Entfernen klein.png Dokument(e) entfernen. Das Dokument bleibt aber noch in dem Dokumentenarchiv gespeichert. Es wird nur die Zuordnung zum Fahrzeug entfernt.
  • Mit einem Doppelklick auf einen Eintrag in der Tabelle oder mit dem Knopf Öffnen klein.png Dokument(e) öffnen startet ec@ros die Anwendung, die mit dem Dokumententyp verknüpft wurde (z.B. Acrobat Reader für PDF-Dokumente). Sie können den Programmaufruf unter den Mitarbeitereinstellungen individuell konfigurieren.
  • Wollen Sie ein Dokument wieder exportieren, weil Sie z.B. ein Bild eines Fahrzeuges per Mail verschicken wollen, dann benutzen Sie hierzu den Knopf Exportieren.png Dokument(e) exportieren. Sie müssen dann über einen Dateidialog einen Pfad auswählen, in dem Sie das ausgewählte Dokument speichern. D.h. Sie brauchen Bilder oder andere Dokumente, die Sie in dem Dokumentenarchiv gespeichert haben, nicht mehr auf ihrem lokalen System zu sichern, da Sie jederzeit wieder Zugriff auf die Daten haben.

Statistik

Unter dieser Registerkarte finden Sie die wichtigsten statistischen Rechnungsdaten zu dem Fahrzeug. Diese Felder können Sie natürlich auch in den entsprechenden Stammdatenlisten und -abfragen benutzen.

Statistik Kundenfahrzeug.png

Letzte Servicerechnung
Datum der letzten Rechnung mit der Auftragsart Service
Letzte Fahrzeugrechnung
Datum der letzten Rechnung mit der Auftragsart Fahrzeug (Neuwagen- oder Gebrauchtwagenverkauf, wie auch Ankauf)
Letzte Rechnung
Datum der letzten Rechnung unabhängig von der Auftragsart
Anlagedatum
Datum, an dem das Fahrzeug entweder über einen Schnittstellenintegration oder manuell angelegt wurde
Letzte Änderung
Datum, an dem Änderungen an den Stammdaten des Fahrzeuges vorgenommen wurden
Letzte Änderung von
Mitarbeiter, der die letzten Änderung vorgenommen hat
Meine Werkzeuge