Update 8.2

Aus ecaros Wikipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Wichtige Informationen zu dem Update


Installation von JRE 1.7 und JDK 1.7
Für die Installation der Version 8.2 ist es zwingend erforderlich, dass mindestens die Java Version 1.7 als JDK auf dem Server und als JRE auf den Arbeitsplätzen installiert ist. Bitte beachten Sie auch, dass Sie den Pfad zu dem JDK während der Installationsroutine anpassen müssen. Bitte kontrollieren Sie auch alle übrigen Parameter des ecaros Installers.

Allgemeine Funktionen


  • Neue Rolle für Auftragspositionen "Auftragsbearbeitung Auftragsannahme Auftragspositionen Verkaufspreis ändern" ist hinzugefügt.
  • In den Tabellen der Auftrags-, Adress- und Fahrzeugmaske, die die Rechnungshistorie darstellen, wurde eine Summenzeile hinzugefügt.
  • In der Absatzliste kann man nun nach dem Leistungsdatum selektieren.
  • Der Fahrzeug Modellcode kann nun 20 Zeichen beinhalten.
  • Zusatzfelder für Fahrzeuge stehen nun in der Liste "fakturierte Fahrzeuge" zur Verfügung.
  • In allen Auswertungen und Listen wird über die Spaltenauswahl die Spalte "Anzeigename" aus der Mandantenadresse auswählbar.
  • In der Auftragspositionssuche und der Umsatzliste nach Auftragspositionen kann man nun nach folgenden Kriterien suchen: Nachlass in Prozent, Effekt. Nachlass, Effekt. Nachlass in Prozent.
  • Es besteht nun bei Paketen die Möglichkeit über einen Button nach Positionen in einem Paket zu suchen.
  • Die Spalte Adresse-Bemerkungen ist in der Adressen-Abfragen sowie Adressenlisten und in den Kontakten als Suchfeld hinzugefügt.
  • Marke "Multicar" steht nun zur Verfügung.
  • Die Marke Cadillac steht nun zur Verfügung.
  • Im Auftragsmaske können nun die Felder 'Nächste Inspektion' und 'Wartungsintervall' angezeigt werden.
  • Beim Anlegen einer Ansprechperson wird automatisch die Adressart "Ansprechperson" ausgewählt.
  • In der Auftragsbearbeitung kann man nun auch bei Gutschriften kassieren.
  • In der Auftragsbearbeitung kann man nun auch nach Historientexten suchen.
  • Die Berechnung der AT-Steuer bei Austauschteilen erfolgt auf Basis des Verkaufpreises 1.
  • Standard-Spaltenauswahl für Schnell- und Stammdatensuche wurde für Adressen, Kundenfahrzeuge und Aufträge angepasst.


Vertrieb


  • Bei aktivierter Domäneneinstellung "Eingangsrechnung buchen" dürfen Gebrauchtwagen nicht mehr gelöscht werden. Stattdessen muss ein Storno des Ankaufscheins durchgeführt werden.
  • Beim Automatischen Kontakteintrag steht nun im Kontaktthema die Name der Kampagne zur Verfügung.
  • Bereich "Aufgabendefinition" ist um das Auftragsdatum erweitert.
  • Neues Feld "letzter Kontakt" für Addressen steht nun zur Verfügung.
  • In den Listen Fahrzeugbestandsliste und Fahrzeugbestandsliste zum Stichtag steht jetzt das Feld "Tage seit Erstzulassung" zur Verfügung.


Teiledienst


  • Die Verarbeitungsdauer der EDS-Ersatzteildisposition wurde beschleunigt.
  • In den Artikeln ohne Bewegungen kann nun ein Lagerort ausgewählt werden.
  • Druck von Materialentnahmescheinen mit Ausgabemengen


Finanzbuchhaltung


  • Neue Auswertung Zusammenfassende Meldung (ZM)
  • Die USt. Voranmeldung kann nun für mehrere Domänen auf einmal erstellt werden.
  • Performanzverbesserungen im Bereich DATEV-Adressexport, Neuverbuchen von Journalen sowie dem Ausgleichen von Bewegungen.
  • Im Kassenbuch kann nun auch die Bezeichnung des USt.-Codes gedruckt werden.
  • Neue Auswertungsstrukturen für domänen-übergreifende und auf KLR-Merkmalen basierende Bewegungsbilanzen, Gewinn*und Verlustrechnungen sowie BWAs.
  • Adressen und Mandanten wurden um die Felder BIC und IBAN erweitert.
  • Einlesen des BIC-Verzeichnisses der Bundesbank. Automatisches Füllen des Banknamens bei Eingabe einer BIC.
  • Umwandeln der bestehenden Bankverbindung (Bankleitzahl und Kontonummer) bei Adressen in eine SEPA-Bankverbindung (BIC und IBAN) mittels IBANHIN*und IBANRUECK-Datei.
  • Unterstützung des Zahlungsexports (Lastschriften und Überweisungen) im SEPA-Format. Drucken einer Vorabinformation zur Ankündigung eines Lastschrifteneinzugs.


Zeiterfassung/Terminplaner/Kapazitätsplaner


  • Neue Wahrheitscontainer für Kapazitätseintragsdruck: Ansprechperson vorhanden, Rechnungsadresse vorhanden, Kunde vorhanden.
  • Die Leistungsübericht wurde um die Spalten "Gesamtüberstunden" und "Gesamtüberstundenabbau" erweitert.
  • Im Kapazitätsplaner sind nun die Spaltenauswahl in der Übersicht der Kapazitätsaufträge um Funktion und alle Zusatzfelder erweitert.
  • Beim Leistungsübersicht sind nun Feiertage farblich markiert.
  • Zeitstempelübersicht in der Kapazitätsplanung für den zugeordneten Auftrag steht nun zur Verfügung.
  • In der Spaltenauswahl der Überstundenübersicht stehen nun Spalten zur Verfügung, die den wirklichen Arbeitstagbeginnstempel und den wirklichen Arbeitstagendestempel anzeigen.
  • In der Leistungsübersicht und der Zeitstempeltyp Auswertung stehen die Zeiten nun sowohl als Zeitwert, als auch als AW zur Auswahl.
  • In der Arbeitszeitdefinition können Automatische Pausen markiert werden, so dass diese im Konfliktfall keine Zeitstempel erzeugen. Damit werden dann keine Fehler im Fehlerprotokoll angezeigt.
  • In der Mitarbeitermaske können nun Vereinbarte Überstunden gepflegt werden. Diese lassen sich in der Leistungsübersicht einblenden.
  • Neue Felder in der Leistungsübersicht: Leistungskorrektur des Stammmandanten, Überstundensaldo, Gesamtpotential (Gesamtanwesenheit abzgl. der Leistungskorrektur)
  • Neue Liste Monteurzeiten nach Monteur: Es wurde eine neue Liste Hinzugefügt, die Monteurzeiten mit Zwischensummen je Monteur anzeigt.
  • Mitarbeiterüberstunden: In der Überstundenmaske kann nun entweder ein Saldo oder ein Korrekturwert eingegeben werden um die Überstunden eines Mitarbeiters zu setzen/anzupassen.
  • Kumulierter Leistungsgrad im Zeiterfassungs-TAB der Auftragsbearbeitung steht nun zur Verfügung.
  • Zeiterfassung: Optimierungen/Erweiterungen im Bereich der Zeiterfassung.


Schnittstellen


  • Skoda: Das Skoda-PKS-Protokoll wird nun bei den Serviceprotokollen angezeigt.
  • Skoda: Anpassungen Skoda-Großkundengeschäft
  • Skoda/Seat: Plugins der DSLEAS-Schnittstelle für Skoda und SEAT
  • Seat: Bei der SEAT Servicemeldung, wird, wenn als Anrede bei der Rechnungsadresse eine Firmen Anrede ausgewählt wurde, eine Fahreradresse statt der Rechnungsadresse versendet werden.
  • Seat: Arbeitspositionskatalog: Der Katalog liefert nun Informationen für Verrechnungssatz- und Erlösmappings
  • Seat: Binfa-Fahrzeugdispoliste: Die SEAT Dispoliste wurde um folgende Funktionen erweitert: Anlegen der Kundenadresse bei Import eines Fahrzeuges, Mapping des Verkäufers, Lieferadresse konfigurierbar, Erweiterung der Fahrzeugbezeichnung.
  • Renault: Importieren von Fahrzeugen aus den Renault Fahrzeugrechnungen (ACC.AGN).
  • Renault: Fahrzeugkatalog und -Fahrzeugoptionskatalog
  • Ford: Es ist nun möglich Werkstatt*bzw. Rückrufaktionen aus dem Ford ETIS/FSA System abzufragen.
  • Volkswagen: Bei der Aktualisierung von Lagerwagen über die NEWADA-Schnittstelle werden keine automatischen Bestandskorrekturen mehr gebucht.
  • Volkswagen: Im MARIA-Sendeprotokoll werden nun die übertragenen Rechnungen im einzelnen angezeigt.
  • Volkswagen: Drucken des Händlereinstandspreises im NEWADA-Plugin
  • Volkswagen: Drucken des HEP (Händlereinstandspreis) in der NEWADA-Schnittstelle
  • Kia: Bei der Gewährleistung steht die Funktion "Antrag ignorieren" zur Verfügung
  • Honda: Übergabe der FIN/PIN aus e2 an Honda WebEPC aus Auftragskopfdaten steht nun zur Verfügung.
  • Fiat: Aktualisierung der Fiat Arbeitspositions-, Fahrzeug- und Fahrzeugaustattungskataloge. Es werden nun auch Informationen für die Marken Chrysler, Dodge und Jeep bereitgestellt.
  • Fahrzeugbörsen: Es ist nun möglich eine alternative Markenbezeichnung für die Übertragung zu den Fahrzeugbörsen einzugeben.
  • Customer One: Werkstatttermine: Es wird nun die Adressnummer als Kundennummer an Customer One übertragen.
  • Silver DAT II: Für jeden zugeordneten Verrechnungssatz kann nun auch ein Fibu-Code zugeordnet werden. Dieser wird bei der Übernahme eines KVA berücksichtigt.
Meine Werkzeuge