Verrechnungssätze

Aus ecaros Wikipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
ecaros Menüpunkt: Arbeitsbereich Kundendienst - Stammdaten - Verrechnungssätze

Die Verrechnungssätze dienen der korrekten Abrechnung von Arbeitsleistungen in Ihrem Betrieb. Um verschiedene Verrechnungssätze innerhalb des ecaros System abbilden zu können, müssen Sie zuerst Verrechnungssatzcodes anlegen. Diesen Codes können Sie dann hier unterschiedliche Verrechnungssätze zuordnen. Hierbei ist auch eine Unterscheidung zwischen "normalen" Rechnungen und Rechnungen an Versicherungen möglich. Der Versicherungs-Verrechnungssatz wird herangezogen, wenn in der Auftragsbearbeitung die Funktion Versicherung aktiviert wird.

Das ecaros System unterscheidet innerhalb der Verrechnungssatzcodes zusätzlich noch die folgenden Auftragstypen.

Kunde
hierbei handelt es sich um alle Rechnungen, die Sie an einen Endkunden fakturieren
Gewährleistung
unter diesem Auftragstyp pflegen Sie die Verrechnungssätze für alle Gewährleistungsrechnungen an die entsprechenden Hersteller
Kulanz
da das ecaros System zwischen einer Kulanz und einer Gewährleistung unterscheidet, können Sie einen separaten Verrechnungssatz für die Kulanz hinterlegen
Intern
Interne Rechnungen werden mit dem hier hinterlegten Verrechnungssatz berechnet
Mandant
für die Berechnung von Leistungen innerhalb verschiedenen Mandanten wird dieser Verrechnungssatz herangezogen
Gewährleistungsbeteiligung
wenn innerhalb der Kulanz auch ein Teil an den Kunden abgerechnet werden soll, so wird dafür dieser Verrechnungssatz verwendet


Verrechnungssaetze.png

Mit einem Doppelklick auf die Spalte Satz können Sie den für Ihren Betrieb geltenden Stundenverrechnungssatz zu dem ausgewählten Verrechnungssatzcode eingeben.

Bitte beachten Sie
In allen Zeilen, in denen Sie einen Verrechnungssatz einpflegen, muss auch der Verrechnungssatz für die Versicherung hinterlegt werden. Andernfalls wird der eingepflegte Verrechnungssatz nicht gespeichert.
Meine Werkzeuge