Update 11.1

Aus ecaros Wikipedia
Version vom 22. November 2017, 08:22 Uhr von Dirk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Funktionen


  • Neues Feld "Letzter Kontakt durch" steht in der Addressmaske (Registerkarte Statistik) zur Verfügung.
  • In vielen Tabellen kann die Anzeige der Zeilen in variabler Höhe eingeschaltet werden, so dass mehrzeilige Texte komplett dargestellt werden.
  • Neue Marken Saris und FIT-ZEL stehen zur Verfügung.
  • Der Tab "Dokumente" in den Adress- und Fahrzeugstammdaten wurde um die Anzahl der vorhandenen Dokumente erweitert.
  • In Listen werden Summenzeilen nicht mehr bei den gefundenen Datensätzen mitgezählt.
  • In den Auftrags- und Fahrzeug-Formularen steht nun der FiBu-Code des Fahrzeuges als Feld zur Verfügung.
  • Die Umsatz-/Durchgangsliste wurde um die Spalten "Erträge" und "Erträge gesamt" erweitert.
  • In Listen können Spalten mittels Rechtsklick oder Strg+Linksklick selektiert werden. Beim Listendruck werden dann nur die selektierten Spalten gedruckt.
  • Die Internet-Bemerkungen im Fahrzeug können nun gedruckt werden.
  • Beim Versenden von E-Mails kann man nun zusätzlich zu den Dokumenten aus dem Dokumenten-Manager noch externe Dateien (von der "Platte") anhängen.
  • Beim Versenden von E-Mails wird nun auch der in den Java-Webstart-Einstellungen hinterlegte Socks-Proxy-Server beachtet.
  • Neben der FIN in der Fahrzeugmaske (Lagerwagen und Kundenfahrzeuge) wird nun die Prüfziffer angezeigt.
  • Die Eingabefelder "Ausgleich pro Minder-Kilometer", "Kosten pro Mehr-Kilometer" (Fahrzeugverwaltung - TAB Finanzierung/Leasing) werden nun in Cent eingegeben.
  • Lagerfahrzeuge kann man nun als Kundenfahrzeuge kopieren.
  • Beim Anlegen eines neuen Mitarbeiters wird nun automatisch der Befehl zum Öffnen von Dokumenten in den Mitarbeitereinstellungen gesetzt.
  • Die Rechnungsadresse wird nun im Email Dialog zugeordnet, wenn auch sie keine Email-Adresse hat.
  • Beim Anlegen von Adresssen wird das Länderkennzeichen anhand des ausgewählten Landes automatisch vorgeblendet.
  • Die Mitarbeiterstammdaten wurden um zwei Datumsfelder erweitert: Eintrittsdatum, Austrittsdatum
  • Die Suche in der Adressmaske wurde um das Selektionskriterium "Berechnungsgrundlage" erweitert.
  • Die Umsatz/Durchgangsliste ist nun um die Spalte Gesamtdurchgänge erweitert.

Auftragsbearbeitung


  • In den Auftragspositionslisten können nun auch die Dialogannahme Felder des zugehörigen Auftrags ausgewählt und als Selektionskriterium verwendet werden.
  • In allen Listen, die auf der Auftragspositionssuche basieren, steht nun das Feld "Auftragsnummer Fremdsystem" aus den Aufträgen als Suchkriterium und in der Spaltenauswahl zur Verfügung.
  • In der Fahrzeugverwaltung und in Aufträgen steht nun das Feld 'Nächste UVV-Prüfung' zur Verfügung. Über eine Mandanteneinstellung kann eine Überprüfung auf Fälligkeit aktiviert werden. Artikel und Arbeitspositionen können auf Wunsch das UVV-Datum bei der Fakturierung neu setzten.
  • Die Schnellsuche von Arbeitspositionen (nicht AP-Katalog) erfolgt nun auch über die Bemerkungen der Arbeitspositionen.
  • Für Sammelrechnungsformulare kann der automatische Druck von Sammelrechnungskopien konfiguriert werden.
  • Bei der Auftragsbearbeitungssuche nach einem Katalog-Artikel ist nun eine Auswahlsortierung möglich.
  • In den Auftrags-Formularen stehen nun die Skonto-Informationen auch als Dynamischer Text und Wahrheitscontainer zur Verfügung.
  • Der Preisauswahldialog in der Auftragsbearbeitung wurde um erweiterte Beschreibungen ergänzt.
  • Beim Fakturieren wird nun automatisch das Datum des letzten Zeitstempels als Leistungsdatum vorgeblendet.
  • Marken-Auswahlcontainer in Auftrags- und Rechnungsformularen. Welche Marken zur Verfügung stehen, kann in der Markenmaske konfiguriert werden.
  • Die Verrechnungssatzkennzeichen-Servicetyp-Zuordnung wurde um die Wildcard '*' für alle Servicetypen einer Marke erweitert.
  • Über die Mandanteneinstellung "Historie auf eigene Aufträge beschränken" kann die Rechnungshistorie unabhängig von der Mandanteneinstellung "Auftragssuche auf eigene Aufträge beschränken" konfiguriert werden.

Teiledienst


  • Die Ohne-Verkauf-Statistik der Lagerbewertung wurde um den Zeitraum >18 Monate erweitert.
  • Die Artikel-Eigenschaft 'Sonderverbrauch' ist nun Mandantenabhängig.
  • Das Mindesthaltbarkeitsdatum wird nun pro Lagerort gepflegt. Artikel haben jetzt ein 'Verderblich'-Kennzeichen.
  • Im Unitech-Zähllistenimport ist es nun möglich, seit Version 10.2.0, gelöschte Artikel und Lagerortzuordnungen zu reaktivieren, wenn diese mit dem Scanner erfasst wurden.
  • Thekenverkäufe - Artikel können direkt an eine Kasse fakturiert werden, ohne das offene Posten erzeugt werden.
  • Der durchschnittliche Einkaufspreis ist in Berechnungsvorschriften nicht mehr erlaubt, da er dort nicht sinnvoll anzuwenden ist.
  • Artikelbewegungen aller berechtigten Lagerorte können nun in der Artikelmaske angezeigt werden.

Vertrieb/CRM/CTI


  • Wenn Sie in ecaros mit mehreren Mandanten innerhalb einer Fibudomäne arbeiten, kann das in den Auswertungen des SKR 51 bei Fahrzeugverkäufen unter Umständen zu falschen Filialzuordnungen führen, da die Lagerfahrzeuge in der Grundeinstellung von jedem Mandanten einer Domäne verkauft werden können. In den Mandanteneinstellungen gibt es auf der Karteikarte Fahrzeugaufträge die neue Option "Verkauf nur vom besitzendem Mandant". Ist diese Option aktiviert, dann können die Fahrzeuge nur noch vom besitzenden Mandant verkauft werden. Per Einstellung kann das alte Verhalten wieder aktiviert werden, d. h. der Verkauf nur von der besitzenden Fibu-Domäne. Bitte beachten Sie in diesem Kontext auch die neue Funktion der Mandantenumbuchung von Lagerfahrzeugen.
  • In Kampagnen können nun Abfragen für die Adressensuche angelegt werden.
  • Fahrzeugzusatzaufträge können Arbeitspositionen und Servicepakte enthalten.
  • Kampagnen - Adresssuche ist um Reifeneinlagerungen erweitert.
  • Adressen, Kunden / Lagerfahrzeuge, CRM - Projekte haben nun die Möglichkeit, einen neuen Auftrag anzulegen.
  • in einem Kontakteintrag (Kontaktbeschreibung) wird nun auch die Information, an wen, bzw. an welche Emailadresse die Mail gesendet wurde, gespeichert werden.

Reifeneinlagerung


  • Automatische Datumsvorgabe in der Reifeneinlagerung ist eingestellt.
  • In der Reifeneinlagerung besteht nun die Möglichkeit, Serienmails zu erstellen.

Finanzbuchhaltung


  • Wenn in der Summen- und Saldenliste jedes KLR-Merkmal aufgeführt wird, kann die Sortierreihenfolge der einzelnen Merkmale bereits vor Erstellung der SuSa angegeben werden.
  • In der Buchungsmaske kann die Auswahl des USt-Codes, des Buchungskreises, der Kostenstelle, des Absatzkanals und des Kostenträgers wahlweise über die Bezeichnung, die Id und Bezeichnung oder nur die Id des Codes erfolgen. Hierfür gibt es in den Mitarbeitereinstellungen neue Optionen. Der Anwender kann hier individuell einstellen, ob die Anzeige von USt-Code, Buchungskreis, Kostenstelle, Absatzkanal und Kostenträger im Buchungsdialog entweder nur mit Bezeichnung, oder mit Id und Bezeichnung oder nur mit Id erfolgen soll.
  • Den Kassen können nun Mandantenbezogen Mitarbeiter zugeordnet werden.
  • Es steht nun die Liste Journal-Historie zur Verfügung: Das Schliessen und Öffnen von Journalen wird nun protokolliert. Beim Öffnen eines geschlossenen Journals kann ein Text für die Historie eingegeben werden. Die Historie kann unter Finanzbuchhaltung>Listen>Journalliste eingesehen und gedruckt werden.
  • Es steht nun die Liste Perioden-Historie zur Verfügung: Analog zur Journal-Historie steht ab sofort auch eine Historie für das Schliessen und Öffnen von Perioden zur Verfügung.
  • Beim Fakturieren von Sammelrechnungen wird ab sofort nur noch ein offener Posten erzeugt und nicht wie bisher ein offener Posten pro "Lieferschein".
  • Bei Faktura von Fremdeingangsrechnungen wird die "Rechnungsnummer Fremdsystem" in das Belegfeld des Buchungsatzes übernommen.
  • Bei Faktura von Leasinggeschäften wird die Personenkontengruppe des Leasingnehmers zur Ermittlung des Absatzkanals verwendet.
  • Im Girokontoimport kann nun auch wahlweise die Kontoauszugs- oder -blattnummer in das Belegfeld übernommen werden.
  • Der Girokonto-Import kann nun auch in bereits existierende Journale erfolgen.
  • Im Import von Buchungsjournalen werden Fehler nun gesammelt und dann in einer neuen Maske gebündelt angezeigt.
  • In der 'Ändern Offene Posten'-Maske bricht die Funktion 'Ausgleich aller 0-Salden' nicht mehr ab wenn in einem Personenkonto nicht mehr ausgleichbare Teilausgleiche gefunden werden. Es wird jetzt eine allgemeine Fehlermeldung angezeigt. Alle anderen ausgleichbaren Konten werden nun ausgeglichen. Über die neue Funktion 'Liste partielle Ausgleiche' können diese offenen Posten eingesehen werden.
  • Bei aktivierter automatischer Bestandskorrekturbuchung müssen Mandantenänderungen an Lagerwagen innerhalb einer Fibudomäne über eine Mandantenumbuchung vorgenommen werden, welche in einer entsprechenden SKR 51 - konformen Bestandskorrekturbuchung resultiert. Dies ist über einem Knopf neben dem Mandanten in Fahrzeugmaske möglich. Das Drucken eines Umbuchungsbelegs ist ebenfalls möglich.
  • Bestandskorrekturbuchungen erfolgen nun ohne Vorsteuerbuchung.
  • Wertmäßige Bestandskorrekturbuchungen sind standardmäßig nicht erlaubt, können aber auf Wunsch wieder zugelassen werden.
  • In die Buchungstexte wurden die Kürzel für die "Auftragsnummer Fremd" und die "Rechnungsnummer Fremd" aufgenommen.
  • Inhaltlich gleiche FiBu-Codes bezüglich des USt-Basis-, Verbuchungs- und Bestandscodes können nur einmal angelegt werden.
  • In der Sachkonten- und Adressmaske können die Bewegungen bzw. die Kunden- und Lieferantenbewegungen des in der Maske selektierten Wirtschaftsjahres gedruckt werden.
  • Beim Kassieren zum Ausgleichen von OPOS kann der Buchungstext mittels eines dynamischen Textes, gefüllt aus den auszugleichenenden OPOS, erzeugt werden.
  • Beim Kassieren zum Ausgleichen von OPOS ist eine Schnellsuche über die Belegnummer der auszugleichenenden OPOS möglich.

Zeiterfassung/Terminplaner/Kapazitätsplaner/Dialogannahme


  • In der Arbeitszeitverwaltung kann nun die Werkstattzeit eines Mitarbeiters direkt bearbeitet werden, ohne die Arbeitszeitdefinition zu ändern.
  • Im Kapazitätsplaner kann man nun beim Anlegen/Ändern eines Kapazitätsauftrags, in Konflikt stehenden Fahrzeugterminen direkt ein neues Fahrzeug zuweisen.
  • Zusätzliche Druckformularfelder für einen Kapazitätseintrag sind hinzugefügt.
  • In der Werkstattteam Tagesübersicht wird im Datumsfeld nun auch der Wochentag angezeigt.
  • In der Arbeitszeitzyklus-Maske wird nun auch die Sollzeit der Arbeitszeitdeffinition angezeigt, desweiteren wird nach jeder Woche eine Summenzeile angezeigt.
  • In den Mitarbeitereinstellungen kann man nun Konfigurieren, ob man im Kalender nur die Geburtstage der Adressen angezeigt bekommen soll, denen man als Verkaufsberater zugeordnet ist.
  • Im Kapazitätsplaner werden die Fahrzeuge im Tab 'Fahrzeugverfügbarkeit' nun sortiert angezeigt.
  • Im Kapazitätsplaner wird nun bei der Terminbestätigung, die über E-Mail versandt werden, die hinterlegte E-Mail Adresse übernommen.
  • Urlaubsansprüche können nun gedruckt werden.
  • Bei Dialogannahme-Checklisten ist es nun möglich mehrere Stammdaten zu einer Position zu hinterlegen. Bei der Durchführung der Dialogannahme erscheint dann ein entsprechender Dialog zur Auswahl eines oder mehrerer Stammdaten.
  • Bei der Erfassung des Kilometerstands in der Dialogannahme-App wird der aktuelle Kilometerstand angezeigt. Die Eingabe eines kleineren Kilometerstandes ist nun wieder möglich.
  • Das bei der Dialogannahmechecklistenzuordnung hinterlegte Formular lässt sich nun direkt aus der App heraus drucken.
  • Im Zeitstempel-Scannen Dialog wird nun bei einem Ende-Zeitstempel auch die Dauer angezeigt.
  • Die Registerkarte "Kalender/CRM" in der Adressmaske ist um Kapazitätsaufträge erweitert.

Schnittstellen


  • Plugins können nun, im neuen Menüpunkt 'Systemverwaltung - Stammdaten - Mitarbeiter - Plugins', für einzelne Benutzer gesperrt werden.
  • In der Zeitsteuerung wird nun bei der Autopart-Meldung berücksichtigt, dass wenn eine Inventurmelddung vorliegt nur diese gesendet wird. Dieser Fall wird im Zeitsteuerungsprotokoll mit einer Warnung markiert, da keine anderen Protokolle übertragen wurden.
  • Unterstützung für 64-Bit TWAIN. Die Treiber und Software des Scanners muss ebenfalls in einer 64-Bit-Version vorliegen.

Skoda

Seat

Volkswagen

  • ELSA-R (Abruf von Fahrzeuginformationen, Ausstattungen, Feldaktionen usw. / Durchführen der DISS-Meldung) - Lizenzpflichtige Erweiterung
  • Schmierstoffe aus PPSO-Paketen der ElsaPro können über ein Mapping in den erweiterten Plugineigenschaften einem eigenen Artikel zugeordnet werden.
  • Die VW Momek wurde um die neuen Economy Service Felder ergänzt. Für die Ermittlung der Werte muss mindestens ein Geschäftsvorfall für Economy-Vorgänge erstellt und in den erweiterten Plugineigenschaften als Economy gekennzeichnet werden.
  • Die Auszubildendenberechnung der MOMEK wurde auf das neue Durchschnittsverfahren umgestellt.
  • Datei-basierter Filetransfer (IA-XD) für die Volkswagen-Plugins
  • Die Zuordnung von Telefonnummern in VW-Maria wurde überarbeitet.
  • In der DSMaria Schnittstelle werden jetzt auch die gesendeten Adress- und Fahrzeugänderungen protokolliert.
  • Adress- und Fahrzeugänderungen werden in der VW Maria Schnittstelle nun für alle Mandanten mit entsprechender Schnittstelle beachtet, sofern das Fahrzeug bzw. die Adressen bereits in diesem Mandanten bearbeitet oder in einem Auftrag verwendet wurden.
  • Im Newada-Plugin können nun den SKR51-Informationen Fibu-Codes zugeordnet werden.
  • Das Erstellen der VW-Monatsmeldung wurde beschleunigt.
  • In den erweiterten Plugineigenschaften der 'Volkswagen Imageanalyse und Monatsmeldung'-Plugins können nun Adressen für den Versand vorgemerkt werden.
  • In den Auftragsdetails des 'Volkswagen Imageanalyse und Monatsmeldung' Sendeprotokolls wird nun auch die an Volkswagen gesendete Auftragsnummer angezeigt.
  • In den erweiterten Plugineigenschaften der DSMaria-Schnittstelle können nun Adressen initial an DSMARIA gesendet werden, dies erfolgt ausschließlich für den aktuellen Mandanten.
  • Ausgangsrechnungen als Fremdrechnung (Korrektes Verbuchen von NEWADA-Provisionsgutschriften)
  • Im Volkswagen-Filetransfer-Leasing-Plugin (DSLEAS) wurden weitere Leasinggesellschaften aufgenommen (LA, LB, XX, XY).

Toyota

  • Es steht nun das 'Toyota CRS Rechnungsmeldung'-Plugin zur Verfügung. - Lizenzpflichtige Erweiterung
  • Der Toyota- und Lexus-Teilekatalog steht nun zur Verfügung. - Lizenzpflichtige Erweiterung

BMW

  • BMW Sales Assistant II Schnittstelle - Lizenzpflichtige Erweiterung
  • Senden von Erstzulassungsdatum in BMW - Gewährleistung ist angepasst.
  • Zusätzliche Druckformularfelder für einen Kapazitätseintrag sind hinzugefügt.
  • Das BMW APAS Fahrzeug-Plugin steht jetzt zur Verfügung. - Lizenzpflichtige Erweiterung

Ford

Fiat

KIA

  • KIA - MIS Meldung ist erweitert.

Microcat

  • Microcat Schnittstelle (XML) ist erweitert.

Fehlermeldung angezeigt. Alle anderen ausgleichbaren Konten werden nun ausgegelichen. Über die neue Funktion 'Liste partielle Ausgleiche' können diese offenen Posten eingesehen werden.

Mobile.de

  • Es wurden neue Ausstattungen hinzugefügt.
  • Anpassung der Mobile.de Schnittstelle an die aktuelle Schnittstellendokumentation

autoscout24

  • In der Autoscout 24 XML Schnittstelle stehen neue Interieurfarben zur Verfügung.
Meine Werkzeuge