Update 7.1

Aus ecaros Wikipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Wichtige Informationen zu dem Update


Bitte beachten Sie für den Hyundai Artikelkatalog:
Für den Hyundai Artikelkatalog müssen die Erlöszuordnungen neu konfiguriert werden, da diese aufgrund einer der neuen Beschreibung erweitert wurden.
Bitte beachten Sie für die Skoda PKS Schnittstelle:
Die PKS-Schnittstelle wurde um die Felder Abnehmergruppe und Kundenart erweitert. Diese müssen in den erweiterten Plugineigenschaften zugeordnet werden.

Allgemeine Funktionen


  • Beim Fakturieren von Artikelrechnungen an einen Mandanten, wird im Zielmandant eine entsprechende Eingangsrechnung erstellt. Die Eingangsrechnung kann im Zielmandant fakturiert werden, um die Artikelzugänge zu buchen und (wenn gewünscht) die Bestandsbuchungen in der Finanzbuchhaltung durchzuführen.
  • Im Auftragsformular steht ein Wahrheitscontainer für den Platzhalter "Verkäufer/Ansprechpartner" zur Verfügung.
Verkäufer/Ansprechpartner Formularplatzhalter
  • Die Rechnungsnummernkreise können nach Geschäftsarten konfiguriert werden.
  • Analog zu der Statistik in den Adressen ist auch im Fahrzeug ersichtlich, wann zuletzt welche Rechnung geschrieben wurde.
  • Der Fenstertitel der Auftragsmaske beinhaltet, sofern vorhanden, folgende zusätzliche Informationen: Fahrgestellnummer, Servicetyp, Erstzulassung, Motorkennung und Kilometerstand.
Fenstertitel der Auftragsmaske
  • Pflichtfelder werden jetzt farblich markiert solange keine gültige Eingabe gemacht wurde.
Pflichtfeldmarkierung

Service


  • Die eigenen Arbeitspositionen können global für alle Mandanten verwaltet werden.
  • Aufgrund der gesetzlichen Änderung zum 01.07.2012 erfolgt die automatische Anpassung des HU- und AU-Datums nach dem Leistungsdatum eines Auftrages (wenn dies nicht gefüllt ist, dann mit dem Auftragsdatum) und nicht mehr auf Basis des Datums der letzten HU oder AU.

Vertrieb


  • Bei Übernahme eines Lagerfahrzeuges wird der Fahrzeugstatus automatisch "auf Lager" gesetzt.
  • Bei Eingabe einer Fahrgestellnummer wird nun versucht zusätzliche Informationen aus der Fahrgestellnummer dem Fahrzeug hinzuzufügen. Voraussetzung hierfür ist, dass noch kein Servicetyp im Fahrzeug gesetzt wurde und dass der Hersteller solche Informationen unterstützt. Aktuell beschränkt sich diese Funktion auf den BMW-Arbeitspositionskatalog.

Teiledienst


  • Beim Fakturieren bzw. Freigeben von Auträgen kann für die Artikelpositionen (Mandanteneinstellungen -> Aufträge -> Bei Freigabe Artikel und Lagerorte anlegen) überprüft werden, ob diese eine Lagerortzuordnung haben. Falls dies nicht der Fall ist, wird der Artikel bzw. die Lagerzuordnung automatisch angelegt, so dass eine korrekte Bestandsführung gewährleistet ist.
  • Im Zähllistendruck stimmt das Feld Position, bei neu angelegten Listen, mit der laufenden Nummer in der Anzeige überein.
  • In den manuellen Lagerbewegungen wird, im Fall einer kompletten Umbuchung von einem Lagerort zu einen neuen nun gepüft, ob der gewählte Artikel in Paketen verwendet wird. Ist dies der Fall kann der Benutzer entscheiden, ob die Paktete mit dem neuen Lagerort aktualisiert werden sollen.

Finanzbuchhaltung


  • Menüpunkt "USt-Auswertungscodes" wurde in "USt-Reportcodes" umbenannt.
  • In der USt-Voranmeldung kann ein Abrunden der Bemessungsgrundlage und eine Steuerberechnung anhand der Prozentsätze erfolgen.
  • In der OPOS-Liste kann sowohl eine geraffte Ansicht erstellt werden, die nur die Summe pro Personenkonto enthält, als auch eine Statistik für bestimmte Fälligkeitszeiträume angehängt werden.
  • Bei Bilanz, GuV und BWA kann man den Prozentsatz einer Position im Vergleich zu einem Basiswert anzeigen lassen.
  • Über die Domäneneinstellung "Automatischer OPOS-Ausgleich" kann ein automatischer Ausgleich von OPOS mit gleicher Belegnummer aktiviert werden.
  • In den Dynamischen Texten steht jetzt bei den Buchungstexten das Feld "Rechnungsadresse - USt-Id." zur Verfügung.
  • In BWA, GuV und Bilanz können nun Selektionskriterien gespeichert werden. Diese können dann einzeln oder in der Gruppe ausgeführt und gedruckt werden.

Zeiterfassung/Terminplaner


  • Die Werkstatteamübersicht wurde um ein Feld Dauer erweitert. Mit Hilfe dieses Feldes wird direkt ersichtlich in welchem Werkstattteam noch ausreichend Kapazität verfügbar ist für die einzuplanenenden Arbeiten.
  • Die Vertretung beim Urlaubsantrag ist nun auch im Termineintrag im Terminkalender ersichtlich.
  • Im Kapazitätsplaner werden alle Annahme- bzw. Abholtermine für das ausgewählte Werkstattteam und das ausgewählte Datum angezeigt. Diese Informationen können auch gedruckt werden.
  • Beim Öffnen des Kapazitätsplaners wird die zuletzt verwendete Sortierung wieder hergestellt.
  • Die Kapazitätsaufträge wurden um das Feld Erstelldatum erweitert.
Ersteller und Erstelldatum in der Kapazitätsplanung
  • Einführung einer Rasterzeitfunktion. In den Arbeitszeitdefinitionen kann nun die Rasterzeitfunktion aktiviert werden. Arbeitstag-Zeitstempel die vor oder nach der eigentlichen Kernarbeitszeit gestempelt werden, werden bei aktivierter Rasterkorrektur an die Kernarbeitszeit angepasst. Sollte vor oder nach der eigentlichen Kernarbeitszeit Aktivitätszeitstempel existieren, so werden die Arbeitstagzeitstempel auf den Zeitpunkt unmmittelbar vor/nach dieser Zeitstempel korrigiert.
  • Im Einladungs-Tab des Terminplaners, sowie in der Annahme- bzw. Abholterminverwaltung des Kapazitätsplaners werden die Anwesenheitszeiten der Mitarbeiter als schraffierte Fläche dargestellt.
  • In der Arbeitszeitverwaltung werden Krankheits-Abwesenheiten zur Unterscheidung nun mit einem blauen Dreieck markiert.
Kennzeichnung Krankheit (Blaue Ecke) und Urlaub (Rote Ecke) in der Arbeitszeitverwaltung
  • Im Kapazitätsplaner und Kalender steht bei den Druckformulartypen Aufträge und Kapazitätseintrag für Fahrzeuge die Fahrzeugkategorie zur Verfügung.
  • Bezeichnungen in der Leistungsübersicht wurden angepasst.
  • Im Kapazitätsplaner wird im Datumsfeld der Wochentag angezeigt sobald das Feld nicht mehr angeklickt ist.
Anzeige des Wochentages

Reifeneinlagerung


  • Eine neue Liste "Stammdaten -> Reifeneinlagerung - Liste der freien Lagerorte" steht zur Verfügung.

Schnittstellen


  • Die Schnittstelle zur GEWATO-Fahrzeugbörse steht nun zur Verfügung
  • Bei Eingabe einer Fahrgestellnummer für die Suche in Skoda-Dispoliste werden alle Buchstaben automatisch groß geschrieben.
  • Der BMW-Arbeitspositionskatalog steht zur Verfügung.
  • Der Abgleich der Serviceberater aus ElsaPro mit den Mitarbeitern der Aufträge wird unterstützt.
  • Das Plugin "Nissan EWL Auftragsexport" und das Plugin "Nissan CPL Auftragspositionsimport" stehen nun zur Verfügung.
  • Die Plugins im autoscout24 Format wurden auf die aktuelle Schnittstellenbeschreibung aktualisiert.
  • Export von gedruckten Aufträgen in ELO-DMS
  • Volkswagen Händler-Image-Analyse und Marktchancen: Übermittlung der Abnehmergruppe entsprechend SKR51.
  • Das Plugin "BMW SPS Fahrzeugexport (CSV)" steht nun zur Verfügung.
  • Die PKS-Schnittstelle wurde um die Felder Abnehmergruppe und Kundenart erweitert. Diese müssen in den erweiterten Plugineigenschaften zugeordnet werden.
  • Der Hyundai Artikelkatalog wurde um die Felder Festpreis und Gutachten benötigt erweitert. Die Erlöszuordnungen wurden erweitert und müssen neu konfiguriert werden.
  • Der BMW-Teilekatalog steht nun zur Verfügung.
  • Export und Drucken von Fahrzeug-Barcodes für ELO-DMS
  • Vorbereitungen für die BMW-Gewährleistung: In den Plugineigenschaften des BMW Gewährleistungsplugins können die Befundnummern nun importiert werden.
  • Auftragsimport aus Audatex steht nun zur Verfügung.
  • Das VW Serviceportal Abfrage Plugin steht jetzt zur Verfügung.
  • Das Feld Internettext für die mobile.de Schnittstelle wurde von 1000 Zeichen auf 2000 Zeichen erweitert.
  • Abfrage eines Fahrzeuges direkt aus ecaros in das Honda PUD System
Meine Werkzeuge